Autounfall, wer hat die Schuld?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wer rückwärts fährt, unterliegt einer besonderen Sorgfaltspflicht. Wenn man nichts sieht, darf man nicht fahren - das ist ganz einfach.

Du bist ihm reingefahren. Da spielt es keine Rolle, wo das war und wer wie dich an den Anderen rangefahren ist.

Das Fahren auf einem Parkplatz, insbesondere das Rückwärtsfahren, ist immer mit besonderer Vorsicht zu tun. Ein Rückwärtsfahrender muss sich notfalls einweisen lassen, wenn er nach hinten nichts sieht.

Du bist ohne die nötige Sorgfaltspflicht rückwärts gefahren und trägst die Schuld am Zusammenstoß. Ob das andere Auto nun 1 oder 10m hinter dir stand, ist unerheblich.

Wenn er gestanden hat bist du schuld, also eigentlich immer das Auto das sich bewegt hat. Aber wenn es ein guter Freund ist wird sich das bestimmt doch gut regeln lassen ;)

Du bist ganz klar Schuld wenn du sagst das du Ihm reingefahren bist. Da ist es erstmal egal wie nah er dir rangefahren ist. Auf einem Parkplatz ist es nunmal üblich das alles sehr eng ist. Das Argument das er zu nah dran gilt also nicht.

Was möchtest Du wissen?