Autounfall, Verursacher will es ohne Versicherung regeln

5 Antworten

Solange die Polizei dir bestätigt hat, dass der andere zu 100% Schuld ist, kann es dir doch egal sei wie der andere es regelt. Du kannst einen Gutachter bestellen, der dir sagt was der Schaden kostet. Dann gibst du diese Zahl weiter und die können es entweder direkt begleichen oder über die Versicherung. Das ist deren Sache, es muss nur bezahlt werden.

Das wäre mir ScheXX egal. Du bist Geschädigter in einem klassischen Haftpflichtschadenfall. Du hast dabei Anrecht auf einen von Dir bestimmter Schadengutachter und auch auf einen Rechtsanwalt. Ichwürde den Schaden erstmal begutachten lassen und mich an die Versicherung des Ehepaares wenden. Wenn die das ohne Versicherung regeln wollen, haben sie doch sowieso die Möglichkeit den Schaden bei der Versicherung zu bezahlen und somit Ihre Heraufstufung auszulösen.

Gerade in diesem Fall "unerlaubtes Entfernen vom Unfallort" wäre für mich der Spaß vorbei, da würde ich kein Risiko eingehen. Abgesehen davon ist die Polizei bei Kenntnis einer Straftat verpflichtet zu ermittel, unabhängig davon, ob Du eine Strafanzeige stellst oder nicht.

Wenn die Schuldfrage seitens der Polizei eindeutig geklärt ist kannst du ja ohne Probleme einen Gutachter bestellen der den Schaden beziffert...dann kann der Unfallgegner das bezahlen wie er will...

Frage wegen einem Autounfall (geringer schaden)

Hallo, Vor einem Monat ist mir folgendes passiert, als ich wie gewohnt nach Hause gefahren bin vor mir war ein Auto hat uns ein rangierender LKW zum stoppen gebracht. Als der LKW weg fuhr ist der Vorderman mit dem Rückwertsgang an meinem Auto gestoßen (Kühlergitter rausgesprungen + Delle vorne am Auto). Ich bin 18 und wusste nicht was ich machen soll habe von dem Unfallverursacher seine Daten bekommen und habe dann die Versicherung informiert und ein Sachverständiger hat sich das Auto angeschaut (Schaden = 200 Euro). Leider hat der Unfallverursacher im Unfallbericht geschrieben das ich den Unfall verursacht habe, die Versicherung klärt das jetzt nochmal.

Was kann man eigentlich dagegen machen wenn der Unfallverursacher meint das man den Unfall selbst gebaut hat und selbst der Unfallverursacher ist?

Leider habe ich keine Zeugen und die Polizei habe ich bei dem geringen Schaden auch nicht gerufen, ich wusste halt nicht was ich machen soll da es sowas zum ersten mal passiert ist.

...zur Frage

Kreuzung - Autounfall wer hat Schuld?

Hallo zusammen,

ich hatte heute Morgen einen kleinen Autounfall beim rechts Abbiegen an einer Kreuzung, und bin mir nun nicht ganz sicher wer der Verursacher bzw. Schuldige ist.

Sowohl ich als auch der Unfallgegner sind der Meinung nicht schuld zu sein. Die gerufene Polizei konnte hier auch nicht weiterhelfen. Der Polizist meinte er ist sich nicht sicher und die Versicherungen würden den Fall klären, Kompetenz sieht anders aus, aber seis drum.

Wir haben die Personalien ausgetauscht und werden den Unfall jeweils unserer Versicherung melden.

Ich habe nun zwei Fragen

  • Wer ist der Unfallverursacher (Schuldige) ?

  • Stimmen die möglichen Fahrtrichtungen in meiner Zeichnung?

Viele Grüße Benni

...zur Frage

Leitplanke - Ausland - Unfall - Versicherung?

Vor wenigen Wochen war ich in Italien auf einer Paßstrecke unterwegs. Aufgrund von naßer Fahrbahn, habe ich in einer Kehre mit ca 40 km/h die Kontrolle verloren und bin mit einer Aufprallgeschwindigkeit von ca. 20 km/h gegen die Leitplanke gefahren. Mein Beifahrer und ich sind dann schnell zurückgesetzt und haben festgestellt, dass an der Leitplanke nichts ist. Der Wagen war noch fahrtüchtig sodass wir weiterfahren konnten. Direkt danach (30 min) habe ich die Versicherung angerufen. Diese konnte mir aufgrund von EDV Problemen nicht weiterhelfen und verwies mich auf den kommenden Montag (Der Unfall war an einem Samstag Abend). Am Montag bin ich dann direkt zur Autowerkstatt. Ein Gutachter der Versicherung kam und konnte den Schaden sowie den Hergang bestätigen. Soweit so gut. Im Laufe der Woche bin ich dann unsicher bzgl. eventuellen Schäden an der Leitplanke geworden und habe angefangen zu googeln. Wie so oft – keine gute Idee. Von einer Fahrerflucht kann ich definitiv nicht sprechen. Schließlich kann mein Beifahrer und ich sagen, dass nichts passiert ist. Wie auch immer, am Donnerstag habe ich dennoch die italienische Polizei angerufen und gefragt ob ein Schaden bekannt ist. Die Beamten verneinte das und fragte mich warum ich denn anrufe, wenn kein Schaden an der Leitplanke vorhanden war. Ich habe ihr dann von der 24h-Regelung in Deutschland berichtet. Sie kennt das alles nicht und sagte, dass ich mich melden solle, wenn die Versicherung irgendetwas von mir will. Nun ist es soweit: Alle Unterlagen liegen der Versicherung vor. Es ist alles nachvollziehbar und okay ABER aufgrund des hohen Schadenwert am Auto unterstellen die mir, dass an der Leitplanke was sein muss. Nun habe ich wieder bei der italienischen Polizei angerufen mit der Bitte dass sie mir doch bitte schriftlich bestätigen soll, dass der Unfall gemeldet worden ist und kein Schaden bekannt sei. Ehrlich gesagt fühlen die italienischen Beamten sich schon eher gestört von meinem Kleinkram. Das Problem ist nun, dass die deutschsprachigen Beamten noch im Urlaub sind und mir erst danach mein Anliegen bearbeiten können. Nun zu meiner Frage: Wie kann es jetzt weitergehen? Von den italienischen Behörden werde ich wohl kaum eine Anzeige zu befürchten haben.

...zur Frage

Unfallverursacher meldet sich nicht mehr?

Huhu, hatte am 16.10 einen Unfall im Parkhaus. Mir ist ein Auto vorne draufgerollt. Ich hab die Polizei nicht verständig da ich vom Schaden nichts gesehen habe. Habe Nummer vom Verursacher und das Kennzeichen. Und auch zeugen. Ich bin letze Woche in eine werkstatt gefahren und der hat mir einen Preis genannt. Den habe ich der Verursacherin letzte Woche am Freitag mitgeteilt Und seit dem meldet sie sich nicht mehr. Was kann ich tun? Muss ich meiner Versicherung den Unfall melden? Kann ich zur Polizei gehen und Anzeige erstatten?

...zur Frage

unfall muss ich es der versicherung melden?

Hallo, Mir ist gestern jemand hinten reingefahren daraufhin habe ich die Polizei angerufen und die haben den schaden aufgenommen. Muss ich jetzt noch den Unfall bei meiner Versicherung melden oder brauch man das nicht ?

Bin nicht der Unfall Verursacher !

...zur Frage

Autounfall, laut Polizei unschuldig, ADAC hat Wagen abgeschleppt, Gegenversicherung will k.Gutachten

Hallo zusammen,

gestern dürfte ich meinen ersten Autounfall erleben,

folgenden Situation:

Düsseldorf, ich bin in der linken Spur gefahren und wollte über die Kreuzung geradeaus in meine Straße rein, Ampel war auf rot, es gab sogar 2 Autos von mir am Ampel,das Auto neben mir, also in der rechten Spur wollte links abbiegen und hat mich logischerweise von rechts ordentlich mitgenommen... von der Seite saß auch meine 5 jährige TOCHTER.. keiner ist verletzt...

Auto angehalten, diskutiert, Gegenseite sagte: "Der doch von mir hat es ja genauso gemacht". Ich habe die Polizei sofort angerufen, Autos allerdings auf der Kreuzung erstmal stehen lassen, Straßenbahn konnte nicht fahren, ca. 15 Min. nachdem ich die Polizei alarmiert habe, bekam ich einen Anruf von denen, ich soll alles fotografieren und Autos müssen weggeräumt werden. Alles klar: Bahnfahrer hat mit Kreide die Unfallstelle markiert, ich habe währenddessen Fotos und Video gemacht, anschließend Auto 20m weiter geparkt, Warnlicht an..

Nach 50 Min. kam auch die Polizei, ich habe Ihnen die Situation erklärt, Gegenseite hat sich auch dazu geäußert, die Beamten haben die Unfallsituation abspielen lassen, Fotos an der Unfallstelle sowie Autos gemacht und irgendetwas mit einem Zollstock an meinem Auto gemessen und fotografiert..

Danach: Laut Polizei bin ich NICHT der Verursacher, ich habe ja auch eine Beule auf der rechten Seite des Autos...Die Gegenseite (2 Tussis, auch Mutter und Tochter, die sich über den Zustand meines Kindes nicht mal erkundigten..) behaupten, die wären in der linken Spur gefahren und ich sei unerwartet von links gekommen (Tja, über IQ diskutiere ich jetzt nicht, noch linker von der linken Spur ist eine Haltestelle, mit Glasgitter von der Straße abgetrennt), sie streiten ab, erkennen ihre Schult nicht an..

Fakten. Im Polizeibericht stehe ich auf der zweiten Stelle, in der Unfallmitteilung steht: unklare Sachlage, da die Gegenseite nicht ihre Schuld zugibt. Die Polizistin meinte, wir haben den Unfall nicht beobachtet und dürfen nicht entscheiden, wer schuld ist und wer nicht, wir schreiben in der Stellungnahme, dass wir es so sehen, dass sie nicht schuld sind..Ok, Bericht angenommen, Auto angemacht...NIX

Anschließend haben die armen Polizeibeamten mein Auto geschoben.. Ging nicht an (17 Jahre alt ist mein Wagen am Tag des Unfalls geworden), vermutlich Batterie leer... also, musste ich ADAC angerufen, Wagen wurde abgeschleppt, sie wollen ein Gutachten über den Schaden erstellen

Heute morgen: meine Versicherung angerufen, nee, wenn sie nicht schuldig sind, brauchen Sie uns das nicht mitzuteilen... hier die Versicherungshotline..Alles klar... Versicherung der Gegenseite angerufen, Schaden gemeldet und am Telefon erklärt, ich soll eine Email mit Kopie des Fahrzeugscheins sowie Unfallbericht und Fotos vom Auto abschicken, dazu bekomme ich ein Fragebogen zum Ausfüllen, da die Gegenseite abstreitet..

Und jetzt endlich die Fragen, als Kommentar....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?