Autounfall und Fahrerflucht?

6 Antworten

Was kommt jetzt auf mich zu?

Ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort nach § 142 StGB. Entscheidend ist nicht zwingend ob du es bemerkt hat, sondern hättest bemerken müssen.

was erwartet mich dann?

Eine Geldstrafe (Freiheitsstrafe unwahrscheinlich) und ein Fahrverbot von 1-3 Monaten. Dazu die Kosten des Verfahrens.

Ebenso wird dich deine Versicherung in Regress nehmen, nachdem sie den Fremdschaden bezahlt hat.

Hallo.

Es kommt darauf an, ob du es merken müssen.

Bei über 1300€ ist man schnell  3-6 Monate + Geldstrafe 1-2 Monatslöhnen in Tagessätzen., Kosten des Verfahrens und die Versicherung des Gegnerischen Autos holt sich Regress bis 5.000,--€

Mit Gruß

Bley 1914

https://www.bussgeldkatalog.org/fahrerflucht-strafe/

Folgende Sanktionen sind möglich:

Wenn der Schaden unter 600 Euro liegt: Konnte der Fahrer ermittelt werden, erwartet ihn normalerweise eine Geldauflage. Das Verfahren wird eingestellt.

Wenn der Schaden weniger als 1.300 Euro beträgt: In
diesem Fall richtet sich die mit der Fahrerflucht verbundenen Strafe
nach der Höhe eines Monatsgehalts. Hinzu kommen zwei Punkte in Flensburg
und ein maximal dreimonatiges Fahrverbot.

Wenn der Schaden 1.300 Euro übersteigt: Neben einer
hohen Geldstrafe, die den Rahmen eines Monatsgehalts durchaus sprengen
kann, kommen außerdem drei Punkte in Flensburg sowie die Entziehung der
Fahrerlaubnis auf den Unfallflüchtigen zu. Er darf im Anschluss in der
Regel mindestens sechs Monate lang keine neue Fahrerlaubnis beantragen (Sperrfrist).

Gilt das als Fahrerflucht?

Ich bin Nachts gegen ein Schild gefahren mein Auto Totalschaden dennoch fahrbereit bin aber trotzdem vor Schock 200 meter weiter gefahren und dann hielt ich an und wollte grad die Polizei anrufen und dann kamen sie schon zufällig die Polizei hat mich gefragt wieso ich noch so weit gefahren bin dann habe ich gesagt vor Schock.ja meine frage wäre ist das jetzt Fahrerflucht oder nicht ?

...zur Frage

Autounfall und Einigung vor Ort?

Ich bin vor einem Monat jemandem beim ausparken rückwärts ins Auto gefahren. Dabei entstand ein Schaden im Heck beim Unfallgegner. Wir konnten uns vor Ort ohne die Polizei auf 600€ bar einigen (keine Quittung genommen) und haben noch die Telefonnr. ausgetauscht. Nach knapp 3 Wochen habe ich jetzt einen Brief von meiner Versicherung bezüglich einer Schadensanzeige bekommen. Auf Anrufe von mir geht der Unfallgegner nicht ran. Was würdet ihr mir raten?

Vielen Danke im voraus!

Lg ymc1093

...zur Frage

Fahren ohne Schein + Unfall und Fahrerflucht

Hallo erstmal.!

Bin aus Österreich und mache grad den L17 Führerschein.

Gestern am Abend bin ich mit Freunden was essen gefahren. Als wir fertig waren bin ich beim ausparken an ein auto gefahren und hab hinten die stoßstange zerkratzt. Bin aus Panic dann weggefahren.. Heute war die Polizei vor meiner Tür und hat gesagt das die Kameras vom Restaurant das Kennzeichen aufgenommen haben und ich mich morgen bei der Polizeistation melden soll. Btw das Auto ist auf meinen Namen angemeldet.

Mit was für einer Strafe kann ich rechnen ?

...zur Frage

Kann ich als Fahrzeughalter bei Fahrerflucht belangt werden, wenn eine andere Person gefahren ist?

Ich habe einem Freund von mir mein Auto geliehen. Mit diesem hat er auf einem Parkplatz beim Ausparken ein anderes Auto angefahren. Allerdings hat er sich trotzdem vom Unfallort entfernt, hat also Fahrerflucht begangen. Muss ich als Halter jetzt (so es zur Anzeige kommt), für den Schaden haften oder muss er als Unfallverursacher dafür aufkommen? Was würde passieren, wenn ich angebe, dass ich nicht wüsste, wer meinen Wagen gefahren hat und nachweisen kann, dass ich zu dem Zeitpunkt definitiv nicht gefahren bin? Würde es dann zur Einstellung des Verfahrens kommen?

...zur Frage

Autounfall ohne Führerschein! Versicherung?

Ich bin 17 Jahre alt und wollte heute das Auto meiner Eltern ausparken(Zuhause). Bin dabei gegen die Hauswand gefahren.

Wird, bei evtl. Schäden, die Versicherung zahlen?!

Danke für jede Antwort!

...zur Frage

Widerspruch gegen Fahrerflucht Begründung?

Ich schreib grade eine Widerspruch gegen Fahrerflucht .. des war so .. das ich ein Auto beim ausparken eine leichte Delle vepssst habe . Durch denn Schock bin ich weg gefahren und bin dann 1 mal um denn Kreisverkehr rum gefahren und wieder umgedreht .. des hat 5 Min gedauert / war vor der Polizei da / hab meine Daten ausgetauscht / Polizei meinte selbst das es keine Fahrerflucht ist

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?