Autounfall - selber nicht schuld - muß ich das meiner Versicherung melden?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil es in Deinem Versicherungsvertrag steht! Vielleicht versucht der Verursacher noch im Nachhinein, Dich mitverantwortlich zu machen. Dann wehrt Deine Versicherung unberechtigte Ansprüche ab.

Ahhhhhh. Danke. Eine gute plausible Erklärung.

0

Wo steht so was im Vertrag? Das mit der Abwehr unberechtigter Ansprüche ist ja ok. Aber das melden, wenn eindeutig Schuld der Gegenseit, nee.Die Lage ist doch klar? Euer Auto war doch vorschriftsmäßig geparkt?

0
@Edivol

Auch bei scheinbar eindeutigen Schuldverhältnisse gehen häufig Verkehrsunfälle vor Gericht und die Schuldfrage wird dann dort geklärt. Nicht immer ist dann eine erstmal eindeutige Schuldfrage dann noch eindeutig. Viel kommt es noch zu einer Mitschuld. Daher steht in den AKB Folgendes: Sie sind verpflichtet, uns jedes Schadenereignis, das zu einer Leistung durch uns führen kann, innerhalb einer Woche anzuzeigen.

0

Wenn es eindeutig die Schuld eines anderen ist, und dieser auch feststeht, ist für Haftpflichtversicherung nicht unbedingt eine Meldung erforderlich. Natürlich wenn man einen Kaskoschaden hat, muss man diesen melden. Es wäre ja möglich, dass man auf einem Teil des Schadens sitzen bliebe.

Der eignen KfZ Haftpflicht es nicht melden..aber bei Kasko schon...ähm..verkehrte Welt..?? Das ist nicht richtig !! Nach VVG besteht eine generelle Meldepflicht nur für KfZ Haftpflichtschäden (PflichtVersG), auch wenn die Verursachung nicht von mir ausgeht..Bei Kaskoschäden, die fremd verursacht wurden, gibt es keine Schadensteilung..!! zumal :wie sollte die aussehen ? Bei Vollkasko bekommt Ich dann eine anteilsmässige Schuld ? Hochstuferung ? ne..ne..einzig allein Schutzbriefleistungen können schon mal über die eigne KfZ Versicherung auf Grund eines Schadens abgerechnet werden (Auto nicht mehr fahrtüchtig) , das holen die sich aber hinter den Kulissen vom Verursacher -Versicherer wieder..HG DerMakler

0
@DerMakler

Habe nun die Versicherung informiert. Diese meinte aber, das ich das nicht hätte machen müssen, da ich ja keinerlei Ansprüche an sie stellen würde. Nur um allen Diskussionen somit mal ein Ende zu bereiten.

Danke Euch allen für die Tips, ob richtig oder falsch, sie waren ja alle gut gemeint hoffe ich.

Schöne sonnige Woche für alle.

0

Du solltest es deiner Versicherung melden, da Du damit ggf. Ansprüche auch über sie sichern kannst. Schadensersatzleistungen wegen unbekannter Verursacher sind in Kasko-Versicherungsschutz eingeschlossen. Die Haftpflichtversicherung des Verursachers leistet nur, sofern dieser auch bekannt ist. Aber selbst dann kann es dir helfen, mit deiner eigenen Versicherung hier vorzugehen, um schneller ans Geld (die Regulierung des Schadens) zu kommen. Ruf einfach den zuständigen Verteter deiner Versicherung an; er sollte dir weiterhelfen.

Habe nun die Versicherung informiert. Diese meinte aber, das ich das nicht hätte machen müssen, da ich ja keinerlei Ansprüche an sie stellen würde. Nur um allen Diskussionen somit mal ein Ende zu bereiten.

Danke Euch allen für die Tips, ob richtig oder falsch, sie waren ja alle gut gemeint hoffe ich.

Schöne sonnige Woche für alle.

0

Autounfall mit dem Fahrzeug meines Bruders

Hallo zusammen, Ich habe einen unfall mit dem Auto meines Bruders gehabt. Ich bin nicht in seiner Versicherung mit eingetragen. Ich hatte die schuld am unfall. Es war so dass ich an einer stoppstelle gehalten habe, ich habe geschaut zwei Autos sind vorbei gefahren, dann hab ich wieder geschaut es bin los gefahren und dann hat es gekracht. Es war wie wenn das Auto aus dem nichts gekommen wäre. Nun ja jetzt wollte ich fragen, ob seine Versicherung den Schaden übernimmt? Ich bin mit seinem Auto gefahren, weil mein TÜV abgelaufen ist und ich erst noch zur Nachuntersuchung muss.. Und wie sieht es mit meinem Führerschein aus? Meine probezeit wäre eigentlich in 10 vorbei. Ich danke euch vielmals

...zur Frage

KfZ-Versicherung Schaden melden?

Uns ist jemand ans parkende Auto gefahren, der Schaden ist relativ klein und muss auf jedenfall von dem Verursacher bezahlt werden. Muss der das dann nicht nur seiner Versicherung melden? Ich soll nämlich jetzt so nen Schein meiner Versicherung schicken, aber warum? Stehe auf dem Schlauch, kann mir jemand helfen? Danke.

...zur Frage

Autounfall beim ausparken, wer trägt die Schuld?

Wenn ich rückwärts ausparke und mit einem anderen Auto zusammenstoße, ich aber nicht weiss ob er in mich, oder ich in ihn gefahren bin, weil ich nicht rückwärts geschaut habe, wer ist dann Schuld? Sollte ich dann Schuld auf mich nehmen, oder abstreiten bzw. der Polizei sagen das man nicht genau weiss wie es zu Unfall gekommen ist?

...zur Frage

Unfall ohne Schuld Versicherung melden?

Guten Abend, habe vorhin einen Unfall gebaut unzwar eine Frau hat aus einer Tankstelle die Einfahrt als Ausfahrt benutzt bin ich ihr voll Karacho rein gefahren und sie ist auch Schuld. Jetzt meine Frage muss ich es meiner Versicherung melden? Der Polizist sagte nein aber ich kann. Jetzt bin ich mir unsicher

Lg danke für Antworten

...zur Frage

AUTOUNFALL – Was zahlt die Vericherung?

Hallo Zusammen

ich hatte letzten Montag einen Autounfall. Nun hat mein Auto totalschaden. Ich war schuld am Unfall. Ich habe mein Auto (Fiat Punto, 2005) für 5800.- gekauft. Ich habe dieses Auto nur 1 Jahr gefahren. Nun möchte ich wissen wie viel mir die Versicherung noch bezahlt?

...zur Frage

Autounfall, Fahrzeug vom Bruder und nicht in der Versicherung eingetragen.

Hallo ich brauch euren Rat.

Bin mit dem Fahrzeug vom meinem Bruder gefahren und ich hatte einen Unfall wo ich keine Schuld hatte.

Jemand ist mir hinten rein gefahren.
Polizei hat die Daten aufgenommen und klar die schuld auf den Fahrer gegeben.

Kann es zu Problemen mit seiner Versicherung geben da ich nicht der Fahrzeughalter bin?

Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?