Autounfall mit dem Auto meiner Mutter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Cella2015,

das ist aber mal wirklich blöd gelaufen :(

Wenn für das Auto eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen wurde, dann übernimmt die Versicherung auch den eigenen Schaden.

Allerdings wird dann deine Mum (oder der/die, auf den/die die Versicherung läuft, in der Kaskoklasse hochgestuft, das heißt, im kommenden Jahr steigt der Versicherungsbeitrag.

Wenn keine Vollkaskoversicherung besteht, dann hast du Pech gehabt, denn eine private Haftpflichtversicherung reguliert nicht, wenn der Schaden innerhalb der Familie verursacht wurde.

Dann musst du eben den Schaden selbst bezahlen.

Liebe Grüße

ichausstuggi

P.S.: Und dann das nächste Mal vorsichtiger fahren, gell! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kim294
07.12.2015, 19:27

denn eine private Haftpflichtversicherung reguliert nicht, wenn der Schaden innerhalb der Familie verursacht wurde.

Das ist gar nicht mal der Hauptgrund, warum die Privathaftpflicht-Versicherung nicht zahlt.

Sie zahlt nämlich generell nicht bei Schäden in Zusammenhang mit einem KFZ ("Benzinklausel").

2
Kommentar von Cella2015
08.12.2015, 14:40

Oh weia... ja ich bin normal gefahren hatte ja meine Kinder im Auto aber warum auch immer war mir schwarz vor Augen und ich konnte nicht mehr richtig reagieren bzw ihn nur noch sicher zum stehen kriegen aber kaputt ist er trotzdem.. ok Ja zahlen werde ich es natürlich aber hätte ja sein können .danke

0

Die KfZ- Haftpflichtversicherung übernimmt den Schaden auch wenn der Fahrer am Unfall selber Schuld gewesen ist, jedoch kann im Nachhinein die Versicherung die Kosten von dir als Verursacher zurückverlangen. Wenn man den Unfall selber verursacht hat, haftet nur eine Vollkaskoversicherung ohne das Geld wiederzuverlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cella2015
07.12.2015, 19:05

echt ok dann probier ich das morgen gleich..wenn sie es zurück verlangen wäre auch nicht schlimm Hauptsache das auto ist erst mal repariert für sie..

0
Kommentar von ichausstuggi
07.12.2015, 19:11

@ Rollerfreake

Eine Haftpflicht übernimmt den eigenen Schaden nicht! Und dass an dem Straßengraben ein großer Schaden entstanden ist, mag ich zu bezweifeln!

1
Kommentar von FreierBerater
07.12.2015, 20:07

Unfassbarer Quatsch! An der Antwort ist so ziemlich ALLES falsch.. obwohl nur 2 Sätze geschrieben wurden.

0

Hallo,

deine Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung reguliert die Schäden, die du Dritten zugefügt hast. Es zählt hierzu auch die Kommune, das Land oder der Bund. Diese sind für Straßen verantwortlich und können den Schaden von dir ersetzen lassen. Diese Schäden zahlt, wie geschrieben, deine Kraftfahrzeughaftpflicht bzw. die deiner Mutter.

Eigene Schäden übernimmt die Vollkaskoversicherung. Solltest du keine haben, dann bleibst du auf dem eigenen Schaden sitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat eine Haftpftlicht mit dem selbst erlittenen Schaden zu tun?

Wenn du im Graben Fremdeigentum beschädigt hast, wird sie dies regulieren. Für Schäden am eigenen Fahrzeug gibt es die Vollkasko. Besteht keine, besteht Pech.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cella2015
07.12.2015, 20:07

deswegen frag ich ja

0

Ja, die Kfz-Haftpflichtversicherung greift bei Drittschäden regulierend ein... falls die Feuerwehr bezahlt werden muss oder die Entsorgung von ölverseuchter Erde...!

Eine Vollkasko, wenn man sie denn hätte, würde den Fahrzeugschaden abzüglich Selbstbehalt regulieren.

Thread kann zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cella2015
07.12.2015, 20:06

Ok ja Straßenmeisterei wird ne Rechnung schicken

0

Was möchtest Du wissen?