Autounfall mit Auto meiner Eltern

6 Antworten

Die Versicherung muß bezahlen, auch wenn ausnahmsweise mal ein unberechtigter Fahrer mit dem Auto fährt. Zumal du ein eigenes Fahrzeug in der Werkstatt hast. Daran sieht man doch, daß du sonst nicht mit dem Auto seiner Ellis fährst. Die Betonung liegt auf der Ausnahme. Es ist praktisch nicht möglich jede Woche seine Versicherung mit neuen berechtigten Fahrern zu "belästigen" Jedes mal müßte die Police verändert werden, welch ein Aufwand!

Die Versicherung würde umgekehrt bestimmen wer mit dem Fahrzeug fahren darf! Du nicht, denn du bist nicht angemeldet?

Also, die Haftpflicht wird den Schaden auf jeden Fall bezahlen müssen, wenn die Ansprüche des Rollerfahrers berechtigt sind. Es ist nicht nur der Roller, auch Krankheitskosten können dazu kommen, Sachverständigenkosten oder Anwaltskosten, wenn Schmerzensgeldforderungen gestellt werden. Es kann sein, daß die Gesellschaft einen Zuschlag auf die Versicherungsprämie deiner Eltern rechnen will. Da könnt ihr Einspruch erheben, denn du fährst ja sonst mit deinem eigenen Auto und das war eine Ausnahme.

Der Schaden für den Rolle sollte unter 500 Euro liegen. Viel kritischer könnte die Sache mit der Hand werden.

Wenn der Rollerfahrer gewissenlos ist, könnte er beim Arzt die Memme spielen und ein übles Gutachten erstellen lassen. Das kann auf eine schlimme Schmerzensgeld Klage hinauslaufen.

  1. Du bekommst Post von dem Geschädigten. Bei der Polizei bist du schon raus mit den Punkten und der Geldstrafe sowie mit der Nachschulung. Allerdings kann sich der Geschädigte direkt an die Versicherung wenden.

  2. Die genaue Schadenshähe wird niemand vorher sagen können. Da heißt es einfach nur abwarten, was der Schaden nun genau kostet.

Rein theoretisch würde die Versicherung den Schaden übernehmen, aber auf euch würde eine Vertragsstrafe zukommen, weil du als unter 23 das Auto gefahren hat. Daher lohnt es sich den Schaden selbst zu zahlen, sollte er nicht zu hoch ausfallen.

Kleiner Tipp für die Zukunft: Man kann außernatürliche Fahrer bei manchen Versicherungen ohne Beitragszuschlag für ein paar Tage eintragen. Dann gibt es keine Probleme im Schadensfall.

Ok, danke. Dann werden wir diesen wohl übernehmen.

0

Bei der Polizei bist du schon raus mit den Punkten und der Geldstrafe sowie mit der Nachschulung.

Die Polizei hat nur den Unfall aufgenommen und eine Vermutung über das zu erwartende Bußgeld und die Punkte gemacht. Was dann tatsächlich kommt entscheidet die Bußgeldbehörde. Und erst wenn Punkte aus einem Bußgeldbescheid rechtskräftig beim KBA eingetragen werden wird das Aufbauseminar durch die Fahrerlaubnisbehörde angeordnet.

0
@Crack

Die haben mir halt so einen Bericht gezeigt, in dem ich den Vorfall geschildert habe. Ich denke leider schon, dass das zum größten Teil mein Fehler war und mir wurde auch im Bußgeldkatalog gezeigt was für ein Verstoß das war. 3 Punkte in Flensburg + 120€. Also glaube schon, dass das meine sichere "Strafe" ist.

0

Gibt es eine Frist nach einem Unfall den PKW in die Werkstatt zu bringen?

es geht um einen (Park)Unfall an dem ich nicht beteiligt war, d.h. das Auto war geparkt und wurde von einem anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt (Kratzer). Polizei ist gekommen und hat mir dann auch den Unfallbogen zugeschickt. Das war vor einer Woche. Ich kann das auto aber den nächsten Monat nicht abgeben, um die Kratzer beseitigen zu lassen. Gibt es eine Frist oder eine art "Verfallsdatum" für den Unfallschaden? wer kennts sich da aus? Bis wann muss ich den schaden der versicherung (der anderen partei) melden?

...zur Frage

Unfall mit Straßenbahn, wer ist schuld?

Hallo,

ich wohne in der Nähe eines Bahnhofes und muss da jeden Tag durch. Zu Mittagszeit sind da immer sehr viele Menschen insbesondere Schulkinder. Nun ist dort ein Übergang über ganz viele Straßenbahgleisen, aber eben nichts mit Zebrastreifen oder etc. nichts abgesichertes oder sonst was. Das ist fast der Einzige Weg da zum Bahnhof zu kommen. Hab schon oft gesehen wo die Straßenbahn einfach losgefahren ist, zwar geläutet hat, aber eben erst wo sie schon losgefahren ist (kurz davor vor dem Übergang ist eine Ausstiegsstelle, deswegen so unübersichtlich wann los fahren und man drüber gehen kann)

Nehmen wir mal an die fährt los und da geht wer drüber und wird mitgenommen oder angefahren oder sonst was, wer ist denn da schuld? Normalerweise hat Straßenbahn immer Vorrang aber Fußgänger ja auch (wenn man mit dem Auto unterwegs ist) ..

Danke schon im Voraus!

...zur Frage

Was ist wenn die Polizei einen Rollerfahrer rammt?

Was wenn man mit einem getunten Roller zu schnell fährt, und die Polizei nimmt die Verfolgung auf und der Rollerfahrer hält aber nicht an und die Polizisten rammen  ihn dann samt Roller und er wird dadurch querschnittsgelähmt oder bekommt bleibende Hirnchäden?

Was passiert dann den Polizisten?

...zur Frage

Unfall verursacht - Reparaturkosten ohne Versicherung regeln!?

Hallo,

ich habe vor ein paar Tagen leider einen Unfall verursacht, in dem ich einen Rollerfahrer übersehen habe. Ihm ist zum Glück nichts passiert und an meinem Auto bzw. dem Auto meines Freundes ist auch kein Schaden entstanden. Lediglich der Roller hat ein paar Kratzer ect. davongetragen. Wir haben uns darauf geeinigt, es ohne die Versicherung zu klären. Nun war der Rollerfahrer bei seiner Werkstatt und es wurde ein Kostenvoranschlag erstellt ( gut 600 Euro)...Ich habe das "Gutachten" des Schadens bisher noch nicht eingesehen, aber habe das Gefühl, die Kosten über 600 Euro für ein paar Kratzer und Kleinigkeiten könnten übertrieben worden sein. Nun frage ich mich, ob ich das Recht habe, den Roller von einer anderen Werkstatt ansehen zu lassen, da ich ja so oder so für die Kosten aufkommen werde? Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Unfall gebaut Versicherung wie und was tun?

Ich habe einen Unfall gehabt vor einigen Monaten, ich bin gegen ein parkendes Auto gefahren (Audi A1). Dabei entstanden kleine Lackschäden unter dem linken Scheinwerfer (sehr kleine, vllt 4-5 Kratzer) und ein kleiner Kratzer im linken Scheinwerfer. Der Eigentümer des Autos meinte dass er keine Zeit habe und sich später bei mir melden werde also gab ich ihm meine Nummer. Die Polizei wurde nicht gerufen, leider habe ich keine Fotos am Unfallort gemacht - mein Auto hat aber auch einen Schaden abbekommen und damit könnte man doch den Schaden am anderen Auto abgleichen oder? (habe meinen Führerschein nicht all zu lange und wusste nicht wie ich reagieren soll) ca 3 Monate hab ich nichts von ihm gehört dann hat er sich vor einiger Zeit wieder gemeldet und gesagt dass er sein Auto in die Werkstatt hat schicken lassen und dass der Schaden ca 1400 hoch ist. Meiner Meinung nach ist das zu viel für kleine Lackschäden und und ein Riss im Glas des Scheinwerfers. Jetzt wollte ich euch fragen ob der Preis in etwa stimmen kann und wie ich das mit der Versicherung machen muss, wie viel ich dann ca pro Monat mehr zahlen muss an die Versicherung usw ich weiß leider gar nicht was auf mich zukommen wird..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?