Autounfall im März - brauche dringend Rat

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich höre immer wieder von Unfällen bei denen man sich ohne Polizei irgendwie einigt. Und dann haut der Eine den Anderen in die Pfanne...

Für mich stellt sich das so dar das Du die Vorfahrt nicht beachtet hast. Natürlich kann ich das nicht einschätzen, auch nicht ob die Unfallgegnerin den Unfall hätte vermeiden können.

Offensichtlich sieht das aber Deine Versicherung auch so das Du die Schuld trägst wenn sie jetzt zahlen will. Was sagt denn Dein Anwalt? Du kannst hier nur mit dessen Hilfe weiter kommen, nur er bekommt Akteneinsicht und kann Dir dann aufgrund der Aktenlage etwas empfehlen.

Deine Versicherung entscheidet nach Aktenlage. Sie führt eigene Akten und wenn sich rückwirkend noch Zeugen zu dem Vorfall gemeldet haben, bekommt deine Versicherung auch diese Ermittlungsergebnisse der Polizei.

Was hast du selbst an deine Versicherung gemeldet?

sizzler77 04.07.2011, 22:23

ich bin über meinen Anwalt gegangen da ich nicht meine alleinige Schuld in dem Unfall sehe - ich war bereits ganz abgebogen und stand gerade in der Strasse dann schert die andere aus um die abbiegenden Fahrzeuge zu überholen. Nichts desto trotz werde ich morgen meine Versicherung anrufen und nachhaken da beim Unfall keine unbeteiligten Zeugen waren und jetzt auf einmal tauchen welche auf, wir sind beide weggefahren nachdem wir die Adressen ausgetauscht hatten. Mal sehen was rauskommt morgen.

0
fs112 04.07.2011, 22:55
@sizzler77

d.h. du hast den VU deiner Versicherung nicht gemeldet, weil du nicht die alleinige Schuld bei dir siehst?

0

Was möchtest Du wissen?