Autounfall beim Parken, wer wird informiert; was kommt auf mich zu?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Leider muss ich Dich etwas beunruhigen:

Es liegt dennoch eine Unfallflucht vor. Du hast nun nur sog. "tätige Reue" geleistet, diese wird bei der Strafzumessung berücksichtigt und kann sogar zu einer Verfahrenseinstellung führen. Hat der Geschädigte Strafantrag gestellt, wird es schwer.

Ja, Dein Vater wird informiert, denn er ist der Halter des Fahrzeugs und wohl auch der Versicherungsnehmer.

Wirst Du dennoch verurteilt, musst Du nun leider mit folgendem rechnen:

  • Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre.
  • Aufbauseminar
  • Fahrverbot von max. 6 Monaten (wg. tätiger Reue ggf.  weniger)

Der Gesetzgeber erwartet von Dir als Verkehrsteilnehmerin leider, dass Du auch nach einem Unfall die Nerven behältst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hioihi
11.11.2015, 12:13

Der Polizist hat aber auch gesagt, dass das ok ist, weil es nur ein kleinerer Sachschaden ist. Zwischen dem Unfall und meinem Melden liegt grade mal ne Stunde

0
Kommentar von leDafuq
11.11.2015, 12:37

meines Wissens ja. Wenn der geschädigte und du eine Einigung finden und eine Strafanzeig entfällt würde es lediglich nur auf die Versicherung hinauslaufen. Was aber dann allerdings mit deiner probezeit usw passiert kann ich nicht beantworten

0

Wie kommst du auf die Idee, du könntest einfach so den Parkplatz verlassen und das sei dann nicht "unerlaubtes Entfernen vom Unfallort"!??? Natürlich ist es das und die Rechtsfolgen sind ganz enorm:

Geldstrafe mind. 500EUR, zahllose Punkte, meist 6 Monate Entzug der Fahrerlaubnis und Regress durch die Kfz-Haftpflicht! Nur mit Glück kommst du jetzt aus der Sache mit einem blauen Auge raus.

Dein Verhalten ist/war schlichtweg schockierend!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

du hast Unfallflucht begangen, da du den Unfallort verlassen hast. Ein Zettel kann wegfliegen. Aus diesem Grund wird erwartet, dass man am Unfallort bleibt, die Polizei ruft oder zur nächst gelegenen Polizeiwache fährt und das unverzüglich. Es wird bei dir vermutlich ohne Konsequenzen sein, da dein Unfallgegner wohl keine Anzeige erstatten wird.

Die Versicherung übernimmt den Schaden natürlich und du solltest diesen deinem Versicherer melden. Der Geschädigte muss dann Ansprüche geltend machen, aber das regelt die Gesellschaft für dich. Du erwähntest schon, dass das erst einmal keine Konsequenzen hat auf den SFR.

Dein Vater wird informiert, wenn er der Versicherungsnehmer ist. Du solltest ihn sowieso informieren, da du den Schaden der Versicherung melden musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hioihi
11.11.2015, 13:39

Und wenn ich keinerlei Daten des anderen Fahrers habe? Ich habe mir das Kennzeichen nicht aufgeschrieben oder Fotos gemacht. (dumm, ich weiß). Der Polizei konnte ich dann auch nur sagen, welche Marke und Farbe das Auto hatte. 

0
Kommentar von BenLam
11.11.2015, 15:07

Du solltest den Fall trotzdem melden, damit er vermerkt ist.

Du wirst merken was auf dich zukommt, wenn du Post erhältst. In Zukunft warte einfach am Unfallort. Der Unfallgegner wird sich vermutlich melden.

0

Hättest die Polizei anrufen sollen. Die hätten dir dann auch evtl. Verhaltensregeln genannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du ein anderes Fahrzeug beschädigts musst Du eine angemessene zeit warten ob der Fahrer zurückkommt. Tut er das nicht würde ich die Polizei informieren. In Deinem Fall hast Du Deine Daten auf einen Zettel geschreiben, ich kenne aber auch Beispiele wo Daten die auf einen Zettel geschrieben wurden falsch waren. Dein Vater, als Halter wird wohl von der Versicherung des anderen Fahrzeughalters informiert bzw. sollte den Unfall seinerseits seiner Versicherung melden. Wie das bei Dir aussieht (bzgl. Probezeit) kann ich Dir leider nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hioihi
11.11.2015, 12:11

ich habe den Unfall ja nachträglich noch bei der Polizei gemeldet. Da wurde aufgenommen, dass ich gefahren bin, aber mein Vater der Halter ist. Um Versicherung ging es noch überhaupt nicht, weil das ja dann nicht über die Polizei läuft. Ich wollte nur wissen, ob mein Vater trotzdem informiert wird. Der Fahrer des anderen Autos hat sich ja noch nicht gemeldet. Muss man den Schaden der Versicherung überhaupt melden? 

0

Was möchtest Du wissen?