Autounfall bei Überschreitung der jährlichen Kilometer?

8 Antworten

Denke ich nicht. Genau kannst du es in deinen Versicherungsbedingungen nachlesen. Wirst eben zukünftig für 13 000Km Fahrleistung bezahlen.

So genau weiß das doch kein Mensch, wie viel er im Jahr mit seinem Auto fahren wird. Man ist nicht verpflichtet sofort bei seinem Versicherer anzurufen, wenn die  9000km abgefahren sind. Jedoch wenn man z.B. eine andere Arbeitsstelle hat und genau weiß, zukünftig werde ich täglich 120km zurücklegen, dann sollte man an seine Autoversicherung denken und dort anrufen.

In den jährlichen Nachträgen zum Vertrag steht immer irgendwo die Frage nach solchen Veränderungen. Spätestens dann muß man seinen Versicherer benachrichtigen. Weil man danach gefragt wurde.

Ich habe noch nicht erlebt, daß eine Gesellschaft rückwirkend für Überschreitung der Fahrleistung Beiträge erhoben hat oder Vertragsstrafen. Aber das kann sich auch ganz fix ändern.

Es kann sein, dass die Versicherung weniger bezahlten Beitrag nachfordert, vllt. gibt´s noch eine Vertragsstrafe...

Aber Du hast Glück, der Versicherungsschutz(Haftpflicht) bleibt bestehen, möglicherweise verlierst Du aber den Kaskoschutz.

Klär das mit Deiner Versicherung ab, jede Versicherung handhabt das anders.

Hallo Nala25,

keine Angst, einige Antworten hier sind völliger Unsinn.

Manchmal genügt gerade mal eine Fahrt in den Urlaub, den man nicht vorgesehen hat um 4.000 km zusätzlich zu fahren.

Du solltest die erhöhten KM deinem Versicherungsvermittler mitteilen, dass dieser deine jährliche Fahrleistung erhöht.

Unter Umständen ist eine Nachzahlung für das laufende Jahr möglich.

Dein Versicherungsschutz für die Vollkasko bleibt aber bestehen.

Gruß N.U.

Wie bekomme ich Schmerzensgeld nach autounfall?

Hallo. Ich hatte heute morgen um kurz nach 7 auf dem weg zur schule einen autounfall. Mir ist einer von vorne rechts reingefahren. Ich habe garkeine Schuld. Polizei kam. Jedoch hatte ich da noch garkeine schmerzen, stand nur unter schock. Ab 11 uhr hat es dann angefangen wehzutun. Wurde bis zum 09.05. krankgeschrieben wegen HWS. Was muss ich jetzt tun um schmerzensgeld zu bekommen ? An wen muss ich mich wenden ?

...zur Frage

Wirtschaftlicher Totalschaden bei Leasingfahrzeugen!

Letzte Woche ist mir ein Auto auf dem Parkplatz in meinen PKW gefahren. Keiner hat was gesehen und natürlich Fahrerflucht. Morgen kommt der Gutachter der Versicherungsgesellschaft. Die Kosten alleine für den Karosserieschaden betragen laut Werkstatt 5.000€, es scheint allerdings noch was an der Achse zu sein etc. Der Wagen hat einen Neuwert von 12.000€ ich bekam ihn für 10.000€, da er als Vorführwagen genutzt wurde. Sollte es wirklich nicht bei dem Karosserieschaden bleiben, habe ich somit einen wirtschaftlichen Totalschaden. Ich habe eine Neuwagenversicherung in meiner Vollkaskoversicherung mit abgeschlossen. Bedeutet, hat der Wagen innerhalb von 2 Jahren einen Totalschaden, bekomm ich den Neuwert des Wagens. Nun zu meiner eigentlichen Frage: Das Auto ist über das sogenannte Finanzierungsleasing angeschafft worden. Ich habe dieses bereits 14 Monate lang finanziert. Wie würde das nun weitergehen? Geht der Wagen an das Autohaus zurück? Wie wird der Wagen nun genau abgelöst? Ich informiere mich gerne vorher über so etwas

...zur Frage

Was passiert mit dem Unfallauto nach Totalschaden?

Ich hatte einen Autounfall, war nicht schuldig. Soeben habe ich erfahren, dass der Gutachter einen wirtschaftlichen Totalschaden festgestellt hat, der Zeitwert meines Autos beträgt 5.,700,-- Euro, die Reparatur würde ca. 8.000,-- Euro kosten. Nun bekomme ich von der gegnerischen Versicherung die 5.700 Euro. Kann ich mein Unfallauto dann verkaufen (gibt ja so Anbieter, die Unfallautos kaufen), oder kann die Versicherung dann über mein Auto verfügen und ich bekomme für das Auto an sich nichts mehr???? (Am Montag werde ich den dazugeschalteten RA anrufen, aber evt. kann mir jemand schon im voraus helfen....bis Montag ist es ja noch lange.....)

Und was kann man für ein Unfallauto verlangen? Outlander Mitsubishi, Baujahr 2003, 103.000km, Achse verzogen, Rad kaputt, Tür klemmt und vorne links gut eingedellt.

...zur Frage

Wirtschaftlicher Totalschaden was passiert mit dem Auto?

Hallo, ich hatte vergangene Woche einen für mich leichten Autounfall. An meinem Auto ist sogut wie nichts passiert, dem Auto dem ich aufgefahren bin bei vereister Fahrbahn ist an der hinteren Heckschürze ein Lackschaden entstanden und eine Blende die zu der Heckschürze gehört, hat sich leicht verbogen. Der geschädigte teilte mir telefonisch mit das das Auto wahrscheinlich laut einem befreundeten Gutachter ein Wirtschaftlicher Totalschaden sei und der Schaden sich auf 1000-1500€ beläuft, was ich als Autofanatiker nicht nachvollziehen kann wieso der Schaden so hoch ist. Zu meiner Frage, was passiert mit dem Auto wenn der Unfallgegner den Betrag für einen wirtschaftlichen Totalschaden von meiner Versicherung bekommt, den ich meiner Versicherung dann abkaufen werde? Bleibt das Auto bei meinem Unfallgegner oder geht das Auto an die Versicherung? Würde gerne wissen ob jemand damit schon Erfahrungen gemacht hat. Das Unfallgegner Fahrzeug ist ein Polo aus dem Jahr 2001, sind die 1500€ gerechtfertigt?

Würde mich über Antworten freuen :)

...zur Frage

Nach Unfall - Werkstatt, Gutachter oder warten?

Meine Freundin hatte kürzlich einen Autounfall, bei dem ein Motorradfahrer beteiligt war. Als wir zusammen auf der Polizeiwache waren, um uns dessen Daten zu besorgen, teilte man uns dort mit, die Bearbeitung des Falls würde mindestens 2 Monate dauern.

Ich schätze dass es sich um einen wirtschaftlichen Totalschaden handelt. Front ist total verzogen, Wagen ist laut DAT noch 3000€ wert. Es macht demnach für mich keinen Sinn, den Schaden reparieren zu lassen.

Nun ist die Frage - sollte ich den Schaden lieber sofort feststellen lassen? Macht man sowas besser beim Gutachter oder reicht ein Kostenvoranschlag einer Vertragswerkstatt? Oder soll ich doch lieber warten bis die Schuldfrage geklärt ist, weil die Versicherung ja vorher sowieso nichts unternehmen kann?

...zur Frage

Stellkosten nach Autounfall

Guten Tag,

Wie gesagt -> Autounfall gehabt. Schuldfrage ist geklärt, er war schuld.

Wer übernimmt nun die Stellplatzkosten des örtlichen Abschleppdienstes - Die "Gegnerische" Versicherung oder Ich( da mir die Rechnung zugesandt wurde ) ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?