Autounfall an der Ampel grün?

4 Antworten

Das kommt doch immer auf die Verkehrssituation an. Keiner legt eine Vollbremsung hin, wenn es nicht notwendig ist.

Natürlich bremst man stark ab, wenn einem z.B. ein Kind vor das Auto rennt.

Wer Schuld ist, wird vor Gericht entschieden. Vermutlich wird jeder eine Teilschuld erhalten. Denn als Hintermann musst du natürlich auf deinen Vordermann achten und auch ausreichend Abstand halten (nach dem anfahren, natürlich schwierig). Aber ganz schuldlos wird er auch nicht sein, wenn er ohne Vorwarnung und Anlass, stark bremst.

Ne da war wirklich nichts außer ein Blitzer die Straße fuhr alles geradeaus wahrscheinlich hat er sich erschreckt und wollte nich geblitzt werden und hat eine Vollbremsung durchgezogen

0

Wenn sie für mich ein paar  Tipps haben bitte bitte bitte  helfen sie mir 🙁

0

Sorry

Dumm gelaufen - wer auffährt hat immer Schuld.

Du musst im Straßenverkehr so fahren, dass Du jederzeit anhalten kannst.

Kannst Du nachweisen, dass er den Unfall provoziert hat, weil er evtl. einen Schaden braucht - dann solltest Du Dir einen Anwalt nehmen.

Seine Schuld hat er mir zugegeben bis die Polizei kam,  dann hat er  die Polizisten was anderes erzählt

0

Und was hat derjenige als Bremsgrund angegeben?

Saß derjenige alleine im Wagen? ( Provozierter Unfall mit Zeugen?)

Es waren 9 Personen in sein Fahrzeug  leider keine zeugen außer meine mam es ich vermute er hat sich wegen den Blitzer erschreckt und des wegen die Vollbremsung

0

Was möchtest Du wissen?