Autounfall – Kann ich einem Gutachter der gegnerischen Versicherung widersprechen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das die gegnerische Versicherung meißtens für sie bzw. eine günstige Schadensregulierung sprechende Gutachten erstellen lässt, ist bekannt. Da Du der Geschädigte bist, kannst Du selbst einen Gutachter beauftragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scanner
09.10.2010, 01:02

Und nachher treffen sich alle Gutachter in der Mitte.

0

Wenn die Schuldfrage eindeutig ist, kannst du dir einen Anwalt nehmen. Der Kann dir das alles ganz gfenau erklären. Allerdings bei Bagatellen gilt natürlich auch die Schadensminderungspflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde niemals einen Gutachter der gegnerischen Versicherung akzeptieren. Du kannst jederzeit, bei einer Schadenhöhe über EUR 1.500,-, einen eigenen Gutachter beauftragen. Liegt die Schadenhöhe unter vorgenanntem Betrag sind Fotos den Schadens der Reparaturwerkstatt ausreichend.

Lass' Dein Fahrzeug in einer Fachwerkstatt vorab kostenlos besichtigen, dann ist Dir die ungefähre Schadenhöhe bekannt und Du kannst selbst entscheiden, ob Du einen Gutachter beauftragen möchtest. Bei einer Schadenhöhe unter vorgenannter Summe wird die gegnerische Versicherung die Kosten des Schadensachverständigen nicht übernehmen.

Ich würde die Schadenregelung an die Werkstatt abtreten, dann musst Du Dich um nichts kümmern. Falls ein merkantiler Minderwert für Dein Fahrzeug ermittelt wird, erhältst Du diese Summe. Bei einem Fahrzeug, welches 6 Jahre und älter ist, entfällt in der Regel eine Wertminderung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst den Gutachter der gegnerischen Versicherung nicht akzeptieren. Vielmehr kannst Du selbst auf Kosten der gegn. Vers. einen eigenen Gutachter beauftragen. Ich empfehle Dir, zur Wahrung Deiner Rechte und Durchsetzung Deiner Ansprüche die Hilfe eines Anwalts in Anspruch zu nehmen. Dessen Kosten gehen ebenfalls zu Lasten der Versicherung des Unfallverursachers.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja du kannst einen eigenen Gutachter beauftragen. Das hättest du am besten gleich tun sollen. Dein Gutachter muß von der gegnerischen Versicherung bezahlt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe ähnlichen unverschuldeten Unfall erlebt Habe alles an meine Werkstatt abgetreten und somit mit niemanden mich rumärgern müssen. Die haben alles für mich erledigt. Zu meiner vollsten Zufriedenheit den Schaden dann behoben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst den gutachter der gegnerischen versicherung NICHT akzeptieren....

die allerdings brauchen DEINEN nicht zu akzeptieren....

( was das ganze in die laenge zieht )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?