Autounfall - Lohnfortzahlung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Genau dafür bist du versichert! Was da gefordert wird, nennt sich Vermögensschaden.

Die Firma will den Arbeitsausfall, sprich die Lohnfortzahlung, erstattet haben. Und das zahlt deine Versicherung, denn das ist bestandteil eienr KFZ-Haftpflicht.

Von dir zurück fordern ist nur dann der Fall, wenn du den unfall vorsätzlich/sehr grob fahrlässig verursacht hast.

Was aber der Fall sein wird: DU hat einen schaden verursacht, also steigt dein Risiko und du wirst aufgewertet/hochgestuft.

primusvonquack 21.08.2012, 17:04

Sorry, aus der Frage geht in keiner Weise hervor wann, wie, wo und unter welchen Umständen der Unfall passiert ist, wer ihn verschuldet hat, welche Fahrzeuge beteiligt waren, wer gefahren ist u.s.w.. Daher ist jegliche Antwort sinnlos.

0
Dea2010 22.08.2012, 05:49
@primusvonquack

Falsch, Primus.

Grundsätzlich wird der Schaden erst mal von der Versicherung beglichen, denn dafür hat man sie abgeschlossen und bezahlt. Dann prüft die Versicherung, ob sie ihre Leistung auf dem regreßweg zurück bekommt... beim Verursacher des Schadens, so eine Haftung gegeben ist.

Die Firma, deren Arbeitskraft ausgefallen ist, will ihren Schaden auch nach Möglichkeit ersetzt haben.

Dass man, wenn man Schäden abrechnet, aufgestuft wird, ist ebenfalls bekannt.

All das sind Grundlagen des Versicherungswesens, so was lernt man in der Ausbildung. Wer wann warum womit etc, sprich die Details zum Einzelfall, sind da noch gar nicht berücksichtigt, DAS muss dann der betreffende Versicherungsmensch machen und entscheiden. Und das war nicht die Frage.... der/die fragesteller/in kam mit den grundlagen schon nicht klar. Und die habe ich erklärt.

0

Was möchtest Du wissen?