Autostoffsitze schützen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Schonbezüge aus dem Zubehörhandel schützen, sind aber "nicht mal eben schnell" auf- und wieder abgezogen.

Ich würde eher zu den Schutzbezügen aus den Autowerkstätten tendieren, das ist eher eine Art Auflage, die mit einem Handgriff auf den Sitz gelegt wird - und genauso flott auch wieder runtergenommen ist. Kosten können die nicht viel - ist ja nichts besonderes dran, aber ich habe keine Ahnung, wo man so etwas bekommt. Werkstatt fragen - die werden wohl wissen, wo sie die Dinger her haben (und die hat wirklich fast jede Werkstatt - weil kein Kunde mag Spuren der ölverschmierten Arbeitsklamotten an seinen Autositzen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hattest doch schon eine gute Idee :)   Ein Sitzschoner wird die beste Lösung für dich sein. Es gibt die Einwegsitzschoner, da hast du wie so ne ganze Rolle und da kannst du immer wieder neue abreisen (falls du immer einen neuen drauf machen möchtest, wenn du mal extrem dreckig warst.

Oder dann diese universal Sitzschoner, zum Beispiel von Dresselhaus.

Gibt es alles beispielsweise bei der Firma Stahlgruber.

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein normaler Sitz Bezug reicht aber kann man nicht mit einer Hand wieder raus machen. Muss es ein Neuwagen sein? Der Wertverlust ist in kürzester Zeit enorm. Wie wäre es mit einem Jahreswagen oder neueren gebrauchten? Vorführwagen sind auch eine Option 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mimmo21
17.02.2016, 06:56

Hast recht ich kenne die Wertverluste! Aber ich persönlich habe schlechte Erfahrungen mit Gebrauchtwagen gemacht! Deswegen muss einer mit 0km her. Einer bei dem ich weiß keiner saß vor mir in diesem Auto und könnte damit schlecht umgegangen sein. Ich hatte einfach Pech, deswegen ein Neuwagen:)

0

Ich geh davon aus, du verbringst sehr viel Zeit in dem Auto, sonst würdest du kaum den sehr hohen Wertverlust eines Neuwagens in Kauf nehmen.

Da würd ich billige Überzieher meiden, weil sie den Komfort beeinträchtigen.

Meiner Ansicht nach hast du wenig gewonnen, wenn du einen teuren und gut sitzenden Überzieher nimmst, denn dann hast du den Staub im Überzieher statt im Sitzbezug, und der hat genau den gleichen Reinigungsaufwand (oder mehr, wenn du ihn jedes Mal rausnimmst.) Du vermeidest lediglich die Belastung des eigentlichen Sitzbezugs durch die häufige Reinigung.

Ich würde daher entweder das Auto mit Lederausstattung ordern, die sich leichter reinigen lässt.

Oder, wenn das zu teuer ist (weil das ja in der Regel an eine höhere Ausstattungsvariante oder ein ganzes Ausstattungspaket gekoppelt ist), den Fahrersitz einmotten und durch einen entsprechenden Zubehörsitz ersetzen. Lohnt sich je nachdem eh wegen der besseren anatomischen Einstellmöglichkeiten (wie gesagt: bei viel im Auto verbrachter Zeit).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja zum Beispiel Bezüge, findest du in fast jedem Baumarkt und kosten so c.a 20 euro

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?