Autostellplatz - welcher Belag?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ca. 30 cm die Erde unter dem vorgesehenen Platz ausheben, die Fläche mit einer Rüttelplatte verdichten, 20 cm dicke Schotterschicht einbauen und wieder verdichten. Darauf werden 10 cm hohe Kunststoffwaben planeben verlegt werden. Die Waben werden wie vorgesehen verbunden. Die Zwischenräume können ebenfalls mit Schotter aufgefüllt werden oder mit einem Humus-Sand-Gemisch, das auch mit Grassamen angesagt werden kann. Nach einiger Zeit die Waben wieder nachfüllen.

CabrioChrissy 04.07.2013, 17:29

Muss man auch so vorgehen, wenn man Kiesel schütten möchte? Also ausheben, verdichten, dann Schotter und wieder verdichten?

0

http://www.frag-den-heimwerker.com/html/rasengittersteine_preis.php

Zudem sieht die mit Rasengittersteinen gepflasterte Fläche wie eine Rasenfläche aus, nur mit dem Vorteil, dass die Rasengitter mit einem PKW problemlos befahren werden kann, ohne dass der Rasen, der in der Gitterstruktur wächst, Schaden nimmt.

Der große Vorteil der Rasengittersteine ist, dass das Regenwasser durch die Gitterstruktur der Steine problemlos versickern kann. Daher benötigt man keine spezielle Drainage und kann sogar noch Abwassergebühren einsparen, die bei einer versiegelten Fläche zu entrichten sind, falls das Regenwasser in die Kanalisation abgeleitet wird.

Fragt mal das Bauamt. Die haben oftmals Vorschriften für PKW-Stellplätze... Zum Beispiel die Gittersteine, wo Gras durchwachsen kann, etc...

Sonst kann ich durchaus diese Steine empfehlen. Der Boden wird nicht komplett versiegelt - und man kann auch drübermähen.

CabrioChrissy 04.07.2013, 17:01

Die Gittersteine, zwischen denen Gras wachsen kann, gefallen uns nicht. Inszwischen liebäugeln wir mit Kieselsteinen.

0

Es gibt da so die roten Kieselsteine, die sehen auch ganz nett aus, wenn es zum Bild passt.

CabrioChrissy 04.07.2013, 17:04

Ja, wir tendieren wohl auch zu Kieselsteinen. Muss darunter denn auch eine Sand oder Schotterschicht? Wie dick müßte die Kieselschicht sein.

0

Was möchtest Du wissen?