Autoschenkung, Stiefvater in den Papieren, was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sei doch froh, dass die Versicherung auf deine Eltern läuft, du würdest mit deinen Prozenten zahlen bis dir die Augen Tränen. Dass du für Verschleiß teile zahlen musst finde ich völlig ok.

Ich denke mal, dass der Wagen über die Versicherung Deiner Eltern läuft. Oder vielleicht wollen sie auch nur sicherstellen, dass Du das nicht verkaufst oder beleihst. Finde ich doch recht klug. Was stört Dich denn daran, dass es auf deren Namen angemeldet ist?

Memoriesx3 21.03.2016, 18:01

Wir wollen ausziehen und die wollen mir mein Auto nicht mit geben. Als i neulich zur Arbeit musste haben sie es mir weg  genommen u vieles mehr...

0
Welfenfee 21.03.2016, 18:31
@Memoriesx3

Warum wollt Ihr? ausziehen? Deine Eltern scheinen wohl Etwas dagegen zu haben und wollen Dich die Abhängigkeit spüren lassen. Du bist ja noch in der Ausbildung und wo möchtest Du denn hin? Mal ganz davon ab, dass Du kaum eine Wohnung und ein Auto unterhalten kannst, so befürchten Deine Eltern wohl, dass sie dann für Deinen Unterhalt sorgen müssen. Du solltest zu Deiner Stadt gehen (vorher anrufen) und Dich mit der Stelle verbinden lassen, die Beratungsscheine für Anwälte ausstellen kann. Dort gehst Du dann mit Deiner Verdienstbescheinigung hin und kannst dann einen Anwalt konsultieren und mit dem diese Angelegenheit klären. Nehme aber z.B. dieses Video mit und sonstige Unterlagen, die Du beibringen kannst. Deine Eltern werden den Kaufvertrag abgeschlossen haben und wohl auch über den Fahrzeugbrief verfügen und somit wird es sehr schwierig werden.

0

Wenn du 18 Jahre alt bist brauchst du keine Vollmacht nur den Brief und den Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1+2) einen Versicherungsnachweis deinen Perso. und Geld dann kannst du es ummelden auf deinen Namen.

Memoriesx3 21.03.2016, 18:05

Laut Zulassungsstelle benötige ich die u Kopie des Personen von ihm

0
Kreidler51 21.03.2016, 18:23
@Memoriesx3

In Deutschland ist das nicht nötig wenn du Volljährig bist. Lese mal was da steht :Zu den benötigten Unterlagen gehören die Zulassungsbescheinigungen I und
II, den aktuellen TÜV Bericht, bei älteren Fahrzeugen sind alternativ
der Fahrzeugschein sowie der Fahrzeugbrief mitzuführen. Bei der
Ummeldung wird die entsprechende Umschreibung auf die neuerdings
eingesetzten Bescheinigungen Teil I und Teil II erfolgen. Vorliegen muss
für die Ummeldung des Kfz auch die Versicherungsbestätigung darüber,
dass der Fahrzeughalter eine Kfz-Pflichtversicherung für das
umzumeldende Fahrzeug abgeschlossen hat. Hierbei handelt es sich
mittlerweile um eine elektronisch zugestellte Bestätigung in Form einer
Codenummer, der so genannten eVB-Nummer.Personalausweis.

0

Was möchtest Du wissen?