Autoreperatur, tüv etc. Vorher zu ATU?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fahr zum Tüv, lass das Auto checken und geh mit dem TÜV-Bericht zur Werkstatt.
Dann kannst Du ziemlich sicher sein, dass nicht teure Fehler gefunden werden, die eigentlich nicht existieren.

Was mein Vertrauen betrifft würde ich persönlich jede normale Werkstatt vorziehen. Frag im Bekanntenkreis oder bei Kollegen nach einer guten Werkstatt.

Generell, direkt zum TÜV / DEKRA fahren, auch wenn Du weißt, dass Du nicht durchkommst. Die knapp 100 EUR für die HU fallen sowie so an, die Nachkontrolle kostet nur 13 EUR, dafür hast Du aber eine vom neutralen Sachverständigen / Ingenieur erstellte Liste, was kaputt ist und nicht was man gerne reparieren möchte.

Die 13 EUR hast Du somit sofort eingespart, das Du keine unnötigen Reparaturen durchführen lassen musst.

Für die Reparatur kannst Du in eine Werkstatt Deiner Wahl gehen, auch zu A.T.U auch die arbeiten sauber und gut, Du beauftragst einfach nur die Reparatur der Mängel, die der DEKRA / TÜV Ingenieur aufgeschrieben hat.

Du kannst ja auch verschiedene Werkstätten mal anhand des Prüfberichts Angebote erstellen lassen.

Sollte sich eine Reparatur nicht mehr lohnen, so hast Du für 100 EUR HU Gebühr die Gewissheit, dass man Dir nicht unnütze Reparaturen aufgeschwatzt hat.

Ärgerlich wäre, wenn Du schon Geld investiert hast und das Auto dann doch nicht durch die HU kommt und du nochmal Geld reinstecken musst.

Fahr erst zum TÜV. Nimm dann die Mängelliste des TÜVs und beauftrage eine Werkstatt deiner Wahl ausschließlich mit der Behebung der beanstandeten Mängel. Lass dich dann auf keinen Handel mit einer Werkstatt ein, die sagt: "Wir bringen das Auto für sie durch den TÜV". Die wollen dann nur ein zweites Mal die TÜV Gebühren abgreifen, und dafür die eine oder andere Reparatur mit ihrem TÜV Prüfer neu interpretieren. 

Sieh zu, dass du dir so einen Überblick verschaffst. So bleibst du souverän und triffst die Entscheidungen. Und nicht die Werkstätten.

Laß dich auch nicht vor einem TÜV Besuch von einer Werkstatt dazu überreden, "dein Auto durch den TÜV zu bringen".

Was tun bei gefälschten TÜV Bericht?

Hallo ich habe einen Twingo Bj. 2006 mit neuem TÜV von August 2017 bei einem Händler gekauft vor etwa 2 Wochen. Nun war ich bei ATU um das Auto nochmals zu überprüfen und es hat sich rausgestellt dass das Auto keinen TÜV hätte erhalten dürfen, die Schäden fangen an bei verlust von Motoröl bis hin zu prösen Reifen und zu wenig Bremsflüssigkeit usw.

Meine Frage wäre was ich da jetzt machen könnte um irgendwas erstattet zu bekommen oder ähnliches.

Vielen dank schonmal im vorraus

...zur Frage

Ist der Preis für die Inspektion und Tüv in Ordnung?

Hallo! Gerade habe ich meinen Mitsubishi Colt vom Autohaus abgeholt, ich hatte nach 2015 wieder Inspektion und Tüv gemacht. Der Tüv war ein Sonderangebot für 98 Euro und für die Inspektion habe ich 329 Euro bezahlt also 427 Euro insgesamt. Es handelt sich um eine Fachwerkstatt. Ist dieser Preis in Ordnung oder meint ihr das er zu hoch ist? Wäre es in einer freien Werkstatt wie ATU günstiger?

...zur Frage

Versucht meine Werkstatt mich zu betrügen?

Bei meinem letzten TÜV Besuch wurden die "Querlenker" beanstandet. Diese ließ ich dann reparieren. Nun habe ich gestern mein Auto zwecks Inspektion abgegeben und bekomme nun unter anderem zu hören "die Querlenker müssten auch erneuert werden". (Es handelt sich um die Werkstatt die schon beim letzten mal die Querlenker repariert hatte, bzw. es sollte) Ich habe keine Ahnung von Autos, aber bei "Querlenker" schrillten bei mir alle Alarmglocken. Kann es sein das er es nur vermutet, oder muss ich davon ausgehen, das man versucht mich zu betrügen. Es wäre dann nämlich mein letzter Besuch in dieser Werkstatt gewesen.

Gruß

...zur Frage

Autochecken €?

Hallo zusammen ich wollte mein Auto einfach mal abchecken lassen welche Mängel der hat und wollte diese Mängel beseitigen
wie viel würde das bei einer Werkstatt kosten zb atu oder tüv oder Dekra

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?