Autoreparatur zu teuer, wo kann ich das nachprüfen lassen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

das ist ganz einfach vorher fragen was nötig ist und wieviel es kostet.zahnriemen ist das teuerste an der geschichte aber unbedingt nötig,sonst droht motorschaden.neue schläuche wegen marder biss auch,seh das durchaus im normalen bereich,ist doch auf rechnung ersichtlich was material und arbeitslohn ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei froh, dass du keinen Mercedes fährst. Bei meinem Vater seinem kommen bei einer großen Inspektion gut und gerne mal über 1000 Euro zusammen.

Aber mal zurück zu deiner Rechnung: Die Werkstatt hat wohl als freie Werkstatt keinen genauen Wartungsplan und deinen vagen Umriss der zu leistenden Arbeiten als Freifahrtschein genommen und einfach mal alles Mögliches getauscht. Auch je nach dem, wann die letzte Inspektion war und wie der Wagen allgemein gepflegt war, lässt sich jetzt im Nachhinein schlecht nachvollziehen, ob alle Arbeiten nötig gewesen sind.

Ich schätze mal, man hätte, wenn man gesucht hätte, eine Werkstatt gefunden, die das ganze für vielleicht 700 Euro gemacht hätte.

Aber das nützt dir jetzt auch alles nichts. Jede Werkstatt hat ihre Stundensätze und verkauft ihr Öl zu einem anderen Preis. Wenn die Teile halbwegs qualitativ sind und die Arbeits ordentlich ausgeführt wurde, dann solltest du es so hinnehmen. Da gibts nicht viele Möglichkeiten. Inspektionen macht man natürlich auch, um außerplanmäßige Defekte zu entdecken und zu beheben.

Der einzige Punkt, den man eigentlich hätte separat in Auftrag geben müssen, wäre wohl der Zahnriemenwechsel. Alles andere gehört zu einem umfassenden Service ziemlich dazu. Aber den ZW-Wechsel hätte dir dann wohl eh bevor gestanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Auto ist immerhin 8 Jahre alt und hat eine erhebliche Laufleistung, zudem ist's ein Fiat. Durch präzise Auftragserteilung hättest du vielleicht 10-15 % der Summe einsparen können, z.B. durch Selbstkauf von Öl und Ersatzteilen im Internet. Das macht aber Arbeit und setzt ein klein bißchen Sachkenntnis voraus, zudem arbeiten viele Werkstätten nicht mit beigestellten Teilen. Insgesamt bist du nicht über den Tisch gezogen worden, vorausgesetzt, die Arbeiten wurden korrekt ausgeführt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im Nachhinein kannst du da wenig machen. Bei nächsten mal lass dir einen Kostenvoranschlag machen. Wenn es dir ztu teuer vorkommt, dann bring das Auto in eine andere Werkstatt und lass dir von denen auch einen Kostenvoranschlag machen mit allem was die glauben dass gemacht werden muss, dann hast du den direkten vergleich...... das Gutachten das du jetzt in Auftrag geben müsstest kostet dich noch mal Geld.......also abhaken und weitergehen......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luzey
15.10.2011, 13:17

ein Kostenvoranschlag kostet viel Geld das dann mal 2 =keine schlaue Idee Autos an sich sind numal Luxusgüter und kosten Geld

0

Das ist normaler Preis und zwar liegt das am Zahnriemen, hättest du den einzeln machen lässen läge das schon bei ca 500 €

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

TÜV - Dekra - KFZ Innung - KFZ Gutachten

alles wird aber Kostenpflichtig, also vorher überlegen.

Der angegebene Preis ist für die Anzahl und den Umfang der durchgeführten Instandsetzungsarbeiten nachvollziehbar und auch im üblichen Preissegment.

Gruß D.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?