Autoren-Strich. Text für Hundefutter gewünscht

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Halli Hallo,

mein Hund liebt alles zum Kauen, allerdings ist er ein Voratbuddler d.h. er kaut einige Minuten drauf und dann versucht er das Schweineohr im Garten t´zu verbuddeln. Im Frühjahr finde ich dann diese Gammeldinger...iiiihbäääh, dann scheinen sie wohl ein Leckerbissen für meinen Hund zu sein...zu mindestens sabbert er wie blöd. Ich habe auch Kauknochen aud Büffelhaut, aber er will diese knochen nur verstecken. Den ganzen Tag rennt er aufgewühlt durch die Wohnung oder Garten um ja ein geeignetes versteck zu finden. Dabei haben auch einige Blumen ihr Leben lassen müssen, weil mein Hund den Knochen ja zu decken muß....ich sag nur Urinstink... Ich bin jetzt auf extra harte Knabberkekse in XXl vom Händler umgestiegen, die frißt er auf und gut ist. Alles ander stinkt mir zu extrem, macht schnell Durchfall oder Blähungen(Flatulenz) oder wird wie gesagt als Vorrat im Garten vergraben. Zwischen durch hat mein Hund Glück und bekommt von meiner Händlerin einen extra großen Knochen geschenkt, das sind echte Markrinderknochen vom Fleischer, das ist ok und er knabbert ziemlich lange an so einem Teil.

LG Angelika

Danke für die Infos!

0

meiner futtert alles, was mal augen hatte und auch was keine hatte. von karotten über knochen bis zum schnitzel. ist aber eher selten, dass er so was mal bekommt. im moment steht er auf diese kaustreifen oder wie auch immer die heißen:)

Mein Hundle liebt Schweinsöhrchen, aber sie bekommt keine mehr. Stehen im Ruf, dick zu machen, Schwein sei eh nicht gut für Wauzis, und außerdem führt es zu erhöhten Flatulenzen.

Ochsenziemer sind auch nicht unbedingt der Bringer, da unverschämt teuer!

Haben uns geeinigt auf Rinderohren, Pansen (Nase zuhalt), Rinderkopfhaut oder Rinderhalsstücke....

So etwas zum Nagen, Knurpseln und Kauen zwischendurch ist wichtig, beschäftigt Hundine, und hält die Zähne gesund.

Meine Hunde bekommen selten Schweineohren oder Ochsenziemer. Eher mal Knochen. Roh... ;)

Getrocknete Kauartikel wie Schweineohren oder Ochsenziemer aus dem Zoogeschäft haben in der Rohernährung nichts zu suchen. Zwar ist gegen Trockenfleisch nichts einzuwenden, aber die handelsüblichen Trockenfleischprodukte sind zum Teil chemisch bearbeitet. Die so genannten Büffelhautknochen kann man schon gar nicht mehr als Nahrungsmittel bezeichnen. Es gibt inzwischen einige Hersteller von Trockenfleischprodukten, die auf eine chemiefreie Trocknung Wert legen. Deren Produkte (soweit die Unbedenklichkeit glaubhaft nachgewiesen werden kann), sind bestens geeignete Erziehungs-Leckerli für roh gefütterte Hunde.

Hundeleckerlis mach ich immer selbst aus Rindfleisch, Karotten und Ei. Von dem behandelten und gekauften Zeugs ist mein Hund nur fett geworden und bekam übelsten Mundgeruch!

Alles was man essen kann,außer Zwiebel und Knoblauch. Am Liebsten aber Würstchen mit gekochtem Schinken als Vorspeise.

Ich schreibe beruflich, also auch Werbetext uam. Was bist Du bereit zu bezahlen?

lach.... Ich rede hier von einem Autorenstrich. Welchen Anteil von meinem Lohn von 0,9 Cent pro Wort möchtest Du haben? :-)) Aber interessant. Wie hoch ist den der gewöhnlich Lohn eines Werbetexters (pro Wort, simpler Text)

0
@Halbwissen

Pauschal ist das nicht zu beantworten, weil immer unterschiedliche Auftraggeber dir eine Summe bezahlen muß man halt gut verhandeln. Angefangen von Null € - 2000 pro Wort sind glaube ich eine Richtschnur. Bei mir waren es allerdings auch schon mal 8000. Letzteres war wie gesagt nur der Vertragspreis. Da dann die Firma allerdings Pleite ging hab ich von dem Geld bis heute noch nichts gesehen. Leider. War ein 4-Worte Spruch.

0

Was möchtest Du wissen?