Autoreifen platt - was nun?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich zweifle langsam an Thunder... Das ist inzwischen mindestens das zweite unsinnige Ding das er losläßt...

Bobsie hat völlig recht: Wenn man behelfsweise einen Winterreifen montiert, ist man besser auf dem Weg zu Werkstatt, wenn man rausgeholt wird. Soweit klar? Ist ähnlich wie mit dem Notrad unterwegs zu sein.

Wenn du eine Strecke, wie deine geplante fahren willst, mußt du auf (in dem Fall) der Hinterachse beide Räder tauschen, so daß du mit VA Sommerreifen und HA Winterreifen fährst. Es müssen ACHSWEISE gleiche Reifen montiert sein. Und Fertig.

Danke für den Stern.

0

das würde gehen. macht glaube ich auch nicht allzuviel aus aber ich weiß es nicht sicher.. hast du nur ein notrad? mit richtigen ersatzrad darfst du nämlich ganz normal fahren. ist ja ein vollwertiges rad. achte nur drauf dass der reifendruck stimmt.. wenn die ewig im kofferraum liegen dann kann der schon mal sinken..

wenn der platte reifen keinen offensichtlichen schaden, wie z.b. einen messerstich hat, reicht es aus, wenn du dir eine flasche "reifenpilot" besorgst (gibt es bei jeder größeren tankstelle) und damit den reifen DIREKT VOR DER ABFAHRT aufpumpst. anschließend fährst du noch bei einer tankstelle vorbei und stellst dort den korrekten reifendruck ein. nach meiner erfahrung ist ein so behandelter reifen ohne weiteres für mehrere hundert kilometer einsetzbar- immer vorausgesetzt, es handelt sich nicht um einen so kapitalen schaden wie einen messerstich oder eine sonstige echte zerstörung des reifens.

Was möchtest Du wissen?