Autonomes Fahren, Schuldfrage?

6 Antworten

Hallo.

Nach meiner persönlichen Einschätzung sind private Autobesitzer nicht die vorrangige Zielgruppe für autonome PKW  in Betracht der nächsten 10 bis 20 Jahre.

Eher sehe ich solche Fahrzeuge bei Taxigesellschaften, oder als Ergänzung zum teilweise katastrophalen Angebot im ÖPNV im ländlichen Raum.

Haften für Unfälle würde in dem Fall natürlich der Eigentümer/ Betreiber des Fahrzeuges bzw. dessen Versicherung. Und eben die Versicherungen würden gut daran tun (werden sie wahrscheinlich auch) die Hersteller in Mithaftung zu nehmen.

Kommen die autonomen Autos, kommt auch irgendwann der Tag, wo der erste Mensch in Deutschland davon überfahren wird. Und dann wird die Diskussion wieder aufflammen.

Grüße.

T.

Auf der moralischen Ebene wird man die Schuld wohl kaum einem einzelnen Entwickler, Ingenieur oder Programmierer geben können. Es arbeiten ja sehr viele Menschen an so einer Entwicklung. Es herrscht auch eine gewisse Redundanz, weswegen die Schuld nie einen einzelnen treffen wird.

Allenfalls wird man den CEO oder einem Vorstand die Schuld geben weil er ein unausgereiftes System auf den Markt drückt. Ein prominentes Beispiel hierfür wäre Tesla und Elon Musk.

Hi,

Letztendlich wäre es derjenige, der einen Fehler gemacht hat.

Auf der anderen Seite ist diese Fragestellung ja auch nicht total neu. Wer ist Schuld, wenn ein Flugzeug aufgrund eines technischen Defekts abstürzt? Wer ist schuld, wenn der Fernseher im Wohnzimmer aufgrund eines Konstruktionsfehlers plötzlich explodiert? Wer ist Schuld, wenn die Bremsen am Fahrrad aufgrund eines gerissenen Seilzugs versagen?

Die Frage nach der moralischen Verantwortung bei selbstfahrenden Autos reiht sich meiner Meinung nach dort ein. Ist also nichts grundsätzlich neues.

Unfall in der Probezeit, Schuldfrage ist noch nicht geklärt, bekomme ich nun ein Aufbauseminar?

Ich beschreibe die Situation mal ganz ausführlich. Vor gut 3 Wochen wollte ich mit meinem Auto aus meiner Straße (ist eine Zufahrtsstraße bei der man einen kleinen Hang herunter fährt) zur Arbeit fahren, als ich unten anhielt um nach rechts zu schauen kam von links eine Rentnerin und ist mir in mein Auto gefahren, wir haben dann den Unfall am gleichen Tag unserer Versicherung gemeldet und sie ebenfalls, nun sind jedoch schon 3 Wochen vergangen und die Schuldfrage konnte noch nicht geklärt werden , jedoch war glücklicherweise mein Nachbar zu der Zeit im Garten und ist jetzt Zeuge dass ich gestanden bin (die Rentnerin hat sofort behauptet dass sie keine Schuld hätte), nun zu meiner eigentlichen Frage:

Wie sieht dass jetzt aus falls ich an dem Unfall eventuell Teilschuld bekomme? Muss ich dann ein Aufbauseminar machen obwohl ich „nicht“ schuld bin?

...zur Frage

Schuldfrage klären für Auffahrunfall

Meine Tochter hatte kürzlich einen Auffahrunfall. Gleich nach dem Unfall teilte ihr der Gegner mit, dass er sich in der Haus-Nr. vertan hat und rückwärts gefahren sei. Dies stritt er allerdings ab als sie die Polizei rief.

Meine Frage: Kann man die Schuldfrage anhand der Kfz-Fotos klären? Das Auto meiner Tochter (BMW 316) ist nämlich Totalschaden, während das vordere Fahrzeug sogar noch fahren konnte und lediglich die Stoßstange kaputt war.

...zur Frage

KFZ Versicherung! darf jemand anderes mein Auto fahren?

ich bin bei meiner KFZ versicehrung als einziger Fahrer auf mein auto angemeldet. Kann ich denoch Freunde damit fahren lassen?

...zur Frage

Was passiert, wenn ein Tourist in Deutschland geblitzt worden ist?

Und zwar geht es um folgendes: Mein Vater leidet unter einer Gehbehinderung und ist somit nicht in der Lage ein Auto zu fahren. Unser Auto jedoch läuft über seinem Namen. Wir haben beschlossen nach Berlin zu fahren. Mitgekommen ist ein bekannter aus Mazedonien der uns nach Berlin begleitet hat. Während der Fahrt, wurde er geblitzt mit 40 km/h mehr auf dem Tacho als zugelassen. Da er aber wieder nach Mazedonien zurückgekehrt ist, wissen wir nicht wie das ganze gehandhabt wird. Auf dem Brief den wir zugeschickt bekommen haben, muss man den Schuldigen eintragen, der für dieses Vergehen verantwortlich ist. Dieser ist aber nicht mehr in Deutschland. Mein Vater ist bereit das Bußgeld auf sich zu nehmen, da er aber kein Führerschein hat, kann er auch schlecht Punkte etc. bekommen. Wird jetzt dem Bekannten aus Mazedonien sein Führerschein abgenommen oder was passiert jetzt ? Hat jemand diesbezüglich Erfahrungen gemacht ? :(

...zur Frage

Schuldfrage Autounfall Einbahnstraße

Aloha ihr Lieben :)

alsooo ich weiß nicht so genau ob ich hier überhaupt richtig bin. Hatte gestern einen Unfall, in der Aufregung viel zu hibbelig gewesen und die Polizei nicht gerufen und jetzt ist die Schuldfrage nicht wirklich geklärt bzw keiner will schuld sein. Vllt ist ieinem von euch ja schonmal was ähnliches passiert. Folgendes: Ich stand in einer Einbahnstraße auf der linken Straßenseite in ner Parklücke. Einbahnige Fahrbahn und rechts auf der anderen Straßenseite eine Einbuchtung damit der Bus halten kann. Ich wollte aus der Parklücke fahren, stand schon halb in der Straße. Hab gewartet bis alle Fahrzeuge hinter mir vorbei waren und wollte dann mit weniger als Schrittgeschwindigkeit aus der Parklücke fahren. Im gleichen moment ist ein Pkw der auf der Einbuchtung für den Bus gestanden war auch auf die Straße gefahren. Er hat seine linke Autoseite an meiner rechten Vorderseite komplett zerkratzt und meine Stoßstange is auch im A*****. Jetzt fragt sich wer schuld ist bzw wer recht bekommt? ich war mit einer Person im Auto, der andere hatte 2 Personen mit dabei. Außerdem hat mich ein nichtbeteiligter Mann angesprochen der alles gesehen hat. Er sagte mir das er der Meinung ist das mich keine Schuld trifft. Hab seine Nummer auch notiert. So, was nun? Er schuld? ich schuld? beide schuld?

Vielen Dank für eure Hilfe :)

...zur Frage

Auto selbst bauen - welche kriterien?

Hi Leute! Ich habe vor einiger zeit mit ein paar Freunden einen Buggy zum herumcruisen zusammengebastelt. Da das Fahrzeug ziemlich gut geht könnte man theoretisch auf der Straße fahren.... Nun meine Frage: Welche Kriterien müssen dafür erfüllt werden dass man ein selbst gebautes Auto auf der Straße fahren darf? Ich weiß nur dass es die neuesten Abgasnormen erfüllen sollte (und auch nicht zu laut :) ) und es muss Kotflügel über den Reifen haben! Es muss ja von TÜV genehmigt werden, aber was genau sind die Vorschriften dass man die Straßenzulassung bekommt? Und wie sieht es mit Tuning aus? Darf man eine Lenkung an der Hinterachse verbauen? Also nicht nur ein paar grad sondern so eine die richtig einschlägt dass das Auto seitwärts fahren kann.... Und wie viel wird das ganze beim TÜV kosten? Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?