Autonomes Fahren irgendwann Pflicht!?

10 Antworten

Bis dahin ist es noch ein sehr sehr weiter Weg und ich glaube diese Generation wird dieses Gesetz nicht mehr erleben. Das es aber kommen wird, daran habe ich keine Zweifel. Jedoch muss das alles noch viel besser durchdacht werden. Es gibt ja bereits Systeme die eine Unfallsituation erkennen und dann den Aufprallwinkel vom Fahrzeug so verändern das die geringste mögliche Verletzungsgefahr besteht (alles Prototypen, längst nicht serienreif). Jedoch bestehen da eben bereits Zweifel, weil diese Technik dann natürlich auch erkennen könnte das nicht jeder diesen Aufprall überleben könnte und deshalb zugunsten der anderen Insassen bzw. zugunsten des anderen Fahrzeugs entschieden wird und die Insassen deshalb sterben usw... Keine Ahnung wie weit man da bereits ist, jedoch wird das noch ewig dauern bis ein solches Gesetz in Kraft treten kann/wird.

Also ich kann mir vorstellen dass die Verkehrsdichte immer weiter zunehmen wird und es irgendwann Sinn macht vernetzte Autos ohne Reaktionszeit ohne Abstand zueinander Geschwindigkeiten fahren zu lassen die für Menschen im Rahmen der Sicherheit gar nicht möglich wären.

Irgendwann, in ferner Zukunft, wird es möglicherweise wirklich so sein dass man manuell fahrend ein erhebliches Sicherheitsrisiko wäre und es deshalb nicht mehr erlaubt wäre. Bis dahin werden aber bestimmt noch einige Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte, vergehen so dass es uns wohl nicht mehr betreffen wird.

So ein Gesetz kann man aktuell gar nicht planen, zum ersten, weil autonomes Fahren innerhalb des Geltungsbereichs der STVO verboten ist, zum Zweiten, da entsprechende Fahrzeuge noch weit von der Serienreife entfernt sind und zum dritten, weil sie anfangs verdammt teuer wären.

Die nächsten paar Jahrzehnte kannst du also noch beruhigt selbst Gas geben ;)

Was möchtest Du wissen?