Automobilunternehmen gründen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Würde nicht funktionieren, denn du kannst den Kunden im Gegensatz zu Vertragshändlern ja keinerlei Rabatte gewähren. Und wie und mit wem verhandelst du deine Provision?

Ziemlich genau das macht fast jeder Automobilhändler. Du sagst ihm was du willst, zum Beispiel Sportwagen oder SUV und er zeigt dir das passende Auto in seinem Sortiment. Und fast jeder der sich ein Auto kauft wird sich mehrere Autos anschauen und auch mehrere Angebote einholen. Ganz so leicht, wie du dir das vorstellst ist es also nicht.

manche Firmen sind schon wieder insolvent. Sportwagenhersteller z. B. Dann gibt es kleinere Entwicklerteams mit Studenten.

Ohne Crowdfunding etc oder größere Investitionen wird das nichts.

Porsche verdient pro Auto mehr als bei einem VW Golf, hier ist die Marge sehr klein.

Im Baukastenprinzip kannst Du evtl. auf Teile zurückgreifen von vorhandenen Autos. Das sind alles Zulieferer, mit denen Du verhandeln kannst

Das sind Mrd-schwere Konzerne. Du mußt Rückstellungen bilden für Rückrufe.

Da ist selbst Takata gescheitert nach Mrd. Strafen & ist auch insolvent & das ist nur ein Zulieferer

Deine ganzen Gründungsideen sind ja kein schlechter Anfang für dein Berufsleben. Jedoch glaube ich, du lebst ein wenig an der Wirklichkeit vorbei. Alle Gründungsideen von dir gab es schon und gibt es schon. Ist also nichts neues.

Beim Auto dann auch gleich bei 100.000,- Euro Modellen als Vermittlung zu beginnen ist auch sehr mutig. Außerdem sind die von dir genannten 3.000,- Euro Provision dann dein Umsatz und nicht dein Gewinn.

Mache erst mal eine solide Ausbildung in einem Bereich der dich wirklich interessiert. Danach bist du älter und denkst auch schon wieder ganz anders.

die +100.000,- kunden kaufen direkt , bei werksvertretern .

durchschnitt sind 27 tsd  incl werkstatt service . ,. kunden wollen  autos sehen und fühlen = mehrere top-modelle kaufen und bezahlen - nix auf kommission !

sauberen gefliesten temperierten 200qm austellungsraum . zzgl nass & büroräume .

3% ? der kunde möchte selbst 5,1% cash-kasse !


Genau das tun doch schon alle Autohändler weltweit 😉👍

Das ist absolut nichts neues und meiner Meinung nach zahlt es sich für den enormen Aufwand nicht.

Da gibt es andere Möglichkeiten

Gibt es das nicht schon längst?? Ist das nicht die gängige Art, ein Auto zu verkaufen? In welchem Jahrhundert lebst Du?

Wow, verdammt gute Idee. Das 1.Autohaus der Welt ist entstanden.

Träume darf man ja schon mal haben.

Was möchtest Du wissen?