Automobilkaufmann vs Bankkaufmann

3 Antworten

Momentan ist die Lage überall schlecht. Würde aber zum Bankkaufmann tendieren. Bin selber Automobilkauffrau und denke die Automobilbranche wird noch schlimmer werden. Richtig Geld verdienen tut man als Automobilkaufmann auch nicht, evtl. nur als Automobilverkäufer. Als Bankkaufmann hat man evtl. auch bessere Weiterentwicklungsmöglichkeiten, z.B. Versicherungen etc.

Das kann man, in 80% der Fälle werde ich dann aber vom "Kundenverarscher" zum "absoluten-Kundenverarscher"....ich seh das mit der Automobilbranche zwar genauso, aber wie gesagt....Bankkaufmann am Schalter ist eine Gewissensfrage.

0

Völlig egal! Ich bin gelernter Bankkaufmann und sage dir aus Erfahrung....lass den scheiß. Du musst (meistens) irgendwelche Zielvorgaben erfüllen oder du bekommst mächtig ärger. Das beudeutet du musst den Leuten absoluten Rotz andrehen. Kannst du das mit deinem Gewissen vereinbaren? Nein. Dann lass es. Wenn du in den Innendienst gehen willst dann kannst du das natürlich machen. Aber dann würd ich mich vielleicht lieber für den öffentlichen Dienst bewerben.

Na ja mann muss auch als Automobilkaufmann versuchen den Leuten Rotz anzubieten. Habe auch mal gehört das mann als Automobilkaufmann nicht so ehrlich zu den Kunden sein soll.

0
@ufuk94

Es ist aber was anderes als den Kunden irgendwelche überteuerte und absolut schlechte Fonds zu verkaufen, ihn mit Versicherungen über den Tisch zu ziehen, noch einen Bausparvertrag bei einer 80jährigen zu platzieren oder dem mittellosen in Not noch einen überteuerten Kredit mit super Restschuldversicherung zu verkloppen. Es steht in der neusten Finanztest um 30 MILLIARDEN EURO werden die Kunden jährlich beschissen. Und du bist als Banker ein Teil der dazu beiträgt. Glückwunsch!

0
@timey

Möchtest du den Ausbildungsberuf Bankkaufmann als Karrieresprungbrett für andere kaufmännische Berufe nutzen, empfehle ich ihn dir! Die SEHR GROßE Gefahr dabei ist....man bleibt in dem Beruf hängen. Passiert 70% all meiner Kollegen. Die wollten alle nicht da sein, wo sie heute stehen, am Schalter.

0
@timey

ja das ist der Teil, der halt nicht so schön ist. Es ist aber in jeder Branche so, über all werden die Kunden über den Tisch gezogen.

0
@ufuk94

Welcher Teil ist der Schöne, den du woanders nicht bekommen kannst?! Ich meins ja echt nur gut mit dir. Ich arbeite hier jetzt in meinem jetzigen Beruf mit über 20 EX-Bankern zusammen und vorher hab ich mich ja auch mit den Kollegen in der Bank unterhalten. Vertrau mir wenn ich dir sage...du hast gar keine Vorstellung was in Banken abläuft. Das ist kein Vergleich dazu, dem Kunden vielleicht einen falschen Handyvertrag zu vermitteln oder ihn beim Bäcker ein altes Gebäckstück zu verkaufen. Du vernichtest hier mit völlig falschen Baufinanzierungen echte Existenzen. Aber mach wie du willst....du wolltest einen Rat von einem "Insider", du hast ihn bekommen....

0
@timey

Timey, hast du einen Knall??? Sicher das du viel von dem Beruf weißt? Ich möchte nicht behaupten, dass alle Banker Engel sind, aber das ist schon ein bisschen extrem formuliert. Möchtest hier nur dem jungen Angst machen und die Medien stärken. Was viele nicht kapieren, ist das mit den faulen Papieren die verkauft wurden noch nicht mal die Verkäufer deren echten Wert kannten. Einige ja, aber nur ein sehr geringer Teil. Ich würde es doch sehr bezweifeln wenn du das wusstest.

Ich weiß die frage ist alt aber das MUSSTE kommentiert werden...

0

auf jeden fall sind beides betrüger XD... aber im bankwesen hast du auf jeden fall viel mehr aufstiegsmöglichkeiten...

Was möchtest Du wissen?