Automatischer Türöffner gesucht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

bei einer mehrdrahtanlage wäre das relativ einfach. da braucsht du nur den gong in eurem Wohntelefon über ein multifunktoknsrelais mit dem türöffner zu verbinden. aber bitte mit einem zusätzlichen schalter versehen, damit während den zeiten, wo die praxis geschlossen ist, keiner "klingeln" kann...

bei einer busanlage könnte man ein Dummy Wohntelefon in der nähe des sprechstellenverstärkers (basisnetzgerät) installiren, wo man eine relaiserweiterung für den gong einbaut. an diese wiederum ließe sich dann das besagte multifunktionsrelais anschließen, welches wiederum mit dem türöffnerausgang des basisgerätes verbudnen sein müssste...

eine genauere erleuterung gebe ich gerne ab, sobald ihr mir geasgt habt. was es für eine klingelanlage ist... bitte am besten bilder vom wohntelefon, der außensprechstelle und dem basisgerät machen.

lg, Anna

MaxPower77 10.06.2016, 21:32

Hi Anna,

hat bisserl gedauert, aber ich hab das Ding mal aufgeschraubt. Ist wohl eine Mehrdrahtanlage. Zwei Drähte für die Sprechfunktion, zwei für den Türöffner und zwei für Klingelsignal unten und oben. Da sollte ich mit etwas Gefummel und einem Relais was hinbekommen.

Lieber wäre mir zwar eine Anlage die das alles schon kann, aber offenbar sind diese Dinger nicht ganz billig - also doch Gefummel.

0

Wäre es nicht einfacher, wenn man die Verriegelung an der Tür auf "immer offen" stellt, so lange die Praxis geöffnet hat? (Also diesen kleinen Hebel, der in der Falle vom Türöffner drin ist) Dann kann der Patient einfach die Tür aufdrücken, ohne dass er klingeln muss.

Ansonsten bin ich mir ziemlich sicher, dass die Siedle-Anlagen das können. Weiß aber nicht, ob erst ab einer bestimmten Version. Da kannst du dich evtl. beraten lassen.

MaxPower77 24.05.2016, 14:18

Ja, das geht schon aaaaber ...

a) funktioniert das nur unten an der Eingangstür, die Praxistüre oben hat leider keinen solchen Schließer.

b) gibt es immer wieder Leute die mehrfach klingeln obwohl unten offen ist - weil sie nicht dran denken einfach zu drücken ...

Dann schau ich mal bei Siedle nach, danke schon mal für den Tipp

0
daCypher 24.05.2016, 14:25
@MaxPower77

ok.

für a) würde ich es aber unpraktisch finden, wenn der Patient oben nochmal klingeln muss. Also am Besten ein Türschloss einbauen, was außen nochmal einen Drücker hat, oder ein Rollfallenschloss einbauen.

für b) würde ich einfach einen Zettel hinhängen, wo draufsteht "Tür ist offen, bitte drücken" oder sowas. Problematisch wirds nur, wenn irgendjemand den Hebel wieder umstellt.

So eine Anlage von Siedle kostet halt mehrere hundert Euro.

0

Was möchtest Du wissen?