Automatische Rückzahlung vom Strom/Gasanbieter?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die jeweiligen Anbieter machen 1 x jährlich eine Abrechnung. Dazu kommt entweder jemand die Zähler ablesen oder Dur wirst per Post gebeten den Zählerstand mitzuteilen. Dann erfolgt die Abrechnung.

Guthaben wird Dir dann, sofern dem Anbieter Dein Konto bekannt ist, gut geschrieben.

Vorsicht bei Gas! Das wird in m³ gemessen aber in kWh abgerechnet.

Du solltest jährlich eine Jahresabrechnung bekommen. In dieser ist dann der tatsächliche Verbrauch samt Kosten angegeben sowie der von dir bereits bezahlte Betrag und die sich daraus ergebende Differenz. Wenn du zuviel bezahlt hast solltest du die Differenz automatisch zurück erhalten. Wenn die Differenz sehr hoch ist solltest du auch neu berechnet werden.

Es wird in der Regel einmal jährlich der Zählerstand abgelesen und eine Jahresabrechnung gemacht. Stellt sich bei der Abrechnung raus, dass Du zu viel bezahlt hast, bekommst Du das Guthaben meist zurück gezahlt. (Hast Du zu wenig gezahlt, musst Du im Gegenzug natürlich eine Nachzahlung leisten.)

Es gibt vermutlich nur sehr wenige Anbieter, die ein Guthaben Deinem Kundenkonto gut schreiben. (Ich kenne hier jedoch keinen)

Gaszähler scheint defekt zu sein! Und nun?

Hallo,
ich bin gerade sehr schockiert was die Gasrechnung angeht.
Ich habe 11 Monate in der Wohnung gelebt. 103€ haben wir monatlich gezahlt, 40m^2, zu zweit. Heißwasser lief über Strom, Durchlauferhitzer..
Es war preislich der beste Anbieter, zuerst wurden wir auf 60€ gestuft, habe den Abschlag selbst so hoch gesetzt, damit wir nichts nachzahlen müssen.

Hatten in der Wohnung einen nicht isolierten Abstellraum. Natürlich Tür immer zu.
Im Winter hatten wir es nie warm, haben lieber etwas gefroren, damit die Gaskosten nicht so hoch sind..

Anfang Juni sind wir ausgezogen. Ich habe gekündigt, musste nochmals 300€ nachzahlen!
Habe es wütend auf den Abstellraum geschoben, habe gezahlt und war froh weg zu sein.

Der Mietvertrag lief bis Ende August, also mussten wir bis dahin noch einen Vertrag beim Grundversorger machen. Die Gastherme war seitdem ausgeschaltet! Ganz aus, es konnte unmöglich Gas verbraucht werden.  

Zählerstand vorher und nachher natürlich abgelesen. Angeblich ist der Zählerstand in der Zeit, in der niemand in der Wohnung gewohnt hat, niemand drin war, die Therme ausgeschaltet war, um beinahe 800 kWh gestiegen! Nun sollen wir nochmals 80€ nachzahlen, für 3 Monate in denen definitiv kein Gas verbraucht worden ist?

Natürlich wärs schön, wenn wir unser Geld zurück bekommen, auch wenn ich bezweifle, dass es klappt. Allerdings wohnen jetzt schon andere Leute in der Wohnung und wir möchten auch vermeiden, dass diese Leute so hohe Gaskosten haben!
Und ich sehe es nicht ein die 80€ nachzuzahlen, die ich definitiv nicht verbraucht habe.

Leider kenne ich mich nicht aus. Was kann man machen? Wie kann man nachweisen, dass der Gaszähler ununterbrochen weiterzählt, auch wenn nichts verbraucht wurde?

Kennt sich jemand aus?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?