Automatische Druckkopfreinigung vermeiden

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Indy hat recht. Für deine Anforderungen empfiehlt sich für die Druck-Vorgaben ein Laserdrucker. Wenn du nicht unbedingt farbig drucken musst, reicht doch sowas wie ein Samsung HL für 79,- € aus. Und er ist auch hinreichend klein, dass du ihn neben den Scanner auf den Schreibtisch stellen kannst.

Meines Wissens geht das nicht ohne Weiteres und schon gar nicht für Laien, die Druckkopfreinigungsroutine abzuschalten! Du hast einfach einen für Deine Bedürfnisse FALSCHEN Drucker gekauft!

Danke. Das glaube ich auch. Ich fühle mich falsch beraten. Von der automatischen Reinigung hat niemand etwas erwähnt.

0
@PaulaR

Wenn er ohne Patronen sonst Funktioniert, dann kannst Du ihn versuchen auch so zu betreiben und die Patronen erst einsätzen, wenn Du druckst.

0
@Indy72

Geht leider nicht. Ohne Patronen rührt sich nichts

0

Ich habe in mehreren Tips gelesen, man solle den Drucker nie vom Stromnetz nehmen, auch nicht wenn er einige Zeit stillsteht. Ich habe einen Epson, und das nur als Anfänger in den ersten Tagen getan, jetzt nicht mehr. Hatte wohl bei dieser Marke keine automatische Druckkopfreinigung.

Mein alter Epson wurde auch manuell gereinigt. Ich ging deshalb davon aus, dass auch der Brother nur bei Bedarf gereinigt werden muss.

0

Was möchtest Du wissen?