Automatische Bewässerung ohne fließend Wasser?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt noch eine Methode, außer jeder Pflanze oder mind jeweils 2 Pflanzen neine Flasche Waser zu gönnen:

ein Eimer voll Wasser wird mind 50 cm Höher als der Erdboden im Pflanzgefäß (z.B. an einer leiter) ausgehängt und soviele dicke , ca. 1m lange Wollfäden wie du Pflanzen hast um einen kleinen schweren Gegenstand gebunden und in dem Wassereimer versenkt, die anderen Ende kommen jeweils zu einer Pflanze IN die Erde gedrückt  - so entsteht eine langamen, gleichmäßige Tröpfchenbewässerung - völlig kostenlos;  du mußt nur vorher ausprobieren, wieviel Wasser du brauchst, denn das richtet sich nach der Dicke der Fäden.
du willst die Pflanzen ja auch nicht ersäufen.

aber ehrlich? die Flaschenmethode ist auch prima...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wie wäre es mit einem doppelbödigen System? Die gibt es als Blumenkasten im Handel: im oberen Teil die Erde mit den Pflanzen, unten ein Vorratswasserbehälter. Irgendwo ein Röhrchen mit Schwimmer, an dem man erkennt, wie der Pegel steht.

Ich habe aber auch sehr gute Erfahrungen mit der besagten Flasche gemacht, die ich umgekippt in meinen Blumenkübel vor der Haustür gesteckt habe. Man kann (auch mehrere) große Chianti-Flaschen nehmen und sie evtl. bemalen, falls es attraktiver aussehen soll. Als Urlaubsvertretung mal den Nachbarn fragen? 

Gerade Chillies habe ich auch mal erfolgreich 'gezüchtet': ich hab einfach mal probiert, was aus den herausgekratzten Kernchen meiner getrockneten türkischen Chilikette wurde - einfach genial. Leider war es dann ein kühler Sommer und so konnte man nicht von gelungenem Chilli-Anbau sprechen. Aber einen Versuch war es mir wert. Man wird nie dümmer davon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Bewässerung: Die umgedrehte Flasche ist wirklich das einfachste Mittel der Wahl: Du musst die Menge halt ausprobieren : ein Loch oder mehrere Löcher im Deckel  - muss man experimentieren.

Dein größeres Problem bei Chilis ist das Licht!!! Dein Kübel hats dann zu dunkel, Südfenster ist absolut nötig, aber z.B. 1/2 Meter von der Fensterscheibe hast Du vielleicht noch 25 % des Lichts!

Brauchst also unbedingt eine Pflanzenleuchte!     

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasserflasche füllen und schnell umdrehend in die Erde stecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anubios
03.02.2017, 20:43

Sowas hab ich mir auch schon überlegt oder Flasche aufhängen mit kleinen loch drin. Aber bei ersteren was gut klingt wie lange hält das nach 12h ist die Flasche sicher lehr klar die erde ist dann noch mal 12h ausreichend feucht wenn die Dimensionen stimmen. Aber was wenn man mal eine Woche aus fällt Urlaub oder so? Hab zwar auf amazon was zum befüllen mit solar usw gefunden aber die rezesionen zu quallität des dings sind der horror. 

0

Was möchtest Du wissen?