Automatik ruckt beim Anfahren?

5 Antworten

Zu geringer Oelstand im Getriebe, daher zu geringer Oeldruck, deshalb
faehrt das Auto mit einem knallenden Ruck an, ist es erst in Fahrt dann
geht es normal.

Irgendwo muss aber ein Oelverlust sein, Leitung zum Kuehler, Schlaeuche etc..

Erstmal nachfuellen, dann undichte Stelle suchen.

Vorsicht das kann auf lange Zeit ernsthafte Schaeden hervorrufen da nicht alle Teile des Getriebes mehr richtig geschmiert werden.

Habe ich schon oft selbst gehabt, nicht hinhaengen lassen.

Öl Farbe Öl Stand Öl Geruch das sagt alles aus ist das Öl Kirschrot  OK ist da eine andere Farbe sollte man es wechseln und auch den Getriebeölfilter dazu neu . riecht es verbrannt dann sind die Kupplungen in Gefahr zu verbrennen den die sind nur aus dünnem Papier . 

Und auch der Ölstand sollte stimmen zu viel oder zu weinig ist immer schädlich fürs Getriebe es ist nach Herstelleranweisung zu messen meist warm nach min 20 km Autobahnfahrt zwischen min -max  sollte es sein .

Automatik Getreibeöl nach 45,000 Km seht immer ein wechsel an mit Filter  

Da sollte mal das Getriebeöl gewechselt werden incl.Ölfilter.

Auto im Stand starke Vibrationen und Motorfehler?

Hallo, ich habe einen Peugeot 207 (Benziner), BJ 2011, 85tkm und ein Problem. Vielleicht kann sich irgendjemand was darunter vorstellen oder hatte das Problem auch schon.

Leider tritt das Problem nur gelegentlich auf, aber es äußert sich so, dass wenn ich ein wenig gefahren bin und an einer Ampel stehe, dann fängt das Auto an zu vibrieren und nach einigen Sekunden leuchtet die Motorkontrolleuchte auf, der Boardcomputer meldet "Motorfehler - bitte instand setzen lassen" und der Lüfter geht im Motorraum an. Ab jetzt beschleunigt der Motor auch nicht mehr so gut wie zuvor. Ich nehme an, das ist das Notprogramm.

Das Problem beginnt also nur wenn das Auto steht. Solange es fährt, passt alles.

Stellt man das Fahrzeug dann ab, läuft der Lüfter noch einige Minuten (!) auf voller Stufe nach.

Anfangs verschwand der Fehler nach 2-3 Fahrten, doch trat dann in immer kürzeren Abständen wieder auf. Nun fängt das Auto immer zu vibrieren an wenn es warm geworden ist und ich irgendwo stehen muss.

Interessanterweise wird das Vibrieren schwächer wenn ich die Klimaanlage anmache... trotzdem aber geht die Motorkontrollleuchte wieder an bzw. der Boardcomputer meldet den Fehler erneut und das Notlaufprogramm startet wenn ich nicht nach einigen Sekunden losfahre.

Ich war nun schon mehrfach in der Werkstatt und sowohl die, als auch Peugeot selbst haben langsam keine Ideen mehr.

Folgendes wurde schon gemacht: - Zündkerzen getauscht - Isolationsbruch am Kabelstrang zu den Einspritzdüsen hat mir jemand geraten zu prüfen, ist aber in Ordnung - Super Plus getankt - evtl. könnten sich Ablagerungen gebildet haben also wurde zur Reinigung erst ein Additiv zum Kraftstoff hinzugefügt und dann eine - Motorspülung inkl. Ölwechsel durchgeführt

Laut der Peugeot Werkstätte ist das Auto technisch in Ordnung. Keine der "Reparaturen" hat Besserung gebracht. Mit der Zeit wurde das Problem eher schlimmer bzw. trat immer häufiger auf.

Die Werkstatt denkt nun als nächstes dass es evtl. am Motorsteuergerät liegen könnte. Aber so eine 100%ige Garantie kann auch niemand geben und da das Ding echt sauteuer ist frage ich lieber nochmal in die Runde, ob sich irgendjemand einen Reim darausmachen kann?

Danke schon mal!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?