Autokennzeichen umgestalten. Ist das erlaubt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

siehe §22 StVG:

§ 22
Kennzeichenmissbrauch

(1) Wer in rechtswidriger Absicht

1. ein Kraftfahrzeug oder einen Kraftfahrzeuganhänger, für die ein amtliches Kennzeichen nicht ausgegeben oder zugelassen worden ist, mit einem Zeichen versieht, das geeignet ist, den Anschein amtlicher Kennzeichnung hervorzurufen,

2. ein Kraftfahrzeug oder einen Kraftfahrzeuganhänger mit einer anderen als der amtlich für das Fahrzeug ausgegebenen oder zugelassenen Kennzeichnung versieht,

3.

das an einem Kraftfahrzeug oder einem Kraftfahrzeuganhänger angebrachte amtliche Kennzeichen verändert, beseitigt, verdeckt oder sonst in seiner Erkennbarkeit beeinträchtigt,

wird, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Selbst das Lackieren ist schon ein "in der Erkennbarkein beeinträchtigen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An den Kennzeichen darfst Du solche Veränderungen nicht vornehmen. Wenn das von der Polizei Beanstandet wird, brauchst Du neue Kennzeichen und bekommst eine fette Strafe, wenn nicht sogar eine Anzeige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smokechiller
01.11.2015, 14:35

Anzeige sicher nicht. Eher ein Bußgeld wegen Manipulation am KFZ Kennzeichen

0

Nein, das ist nicht erlaubt, weil die Ausgestaltung der Kennzeichen bis ins kleinste Detail gesetzlich geregelt ist. Jeder Hersteller von Autokennzeichen (sei es nun ob es um die herkömmlichen geprägten Bleche geht oder um die neuen 3D-Schilder aus Kunststoff) muss seine Schilder prüfen lassen – ob sie den Vorgaben entsprechen – und bekommt dann die notwendigen Zertifikate und muss dann den DIN-Stempel ins Schild einprägen. Mit selber machen ist da gar nichts. Amtliche Kfz-Kennzeichen dürfen nur durch authorisierte und zertifizierte Stellen ausgegeben werden. Eigene Veränderungen sind nicht erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ganz klar nicht zulässig! Jeder Kennzeichenhersteller bekommt ein Zertifikat, dafür, dass seine verwendeten Materialien, also der Aluminiumrohling, im Fall von 3D-Kennzeichen die Kunststoffplatinen und die Buchstaben/Ziffern etc. ordnungsgemäß ausgeführt sind, von gewisser Beständigkeit des Materials sind usw. Wenn Du anfängst, selbst zu basteln, ist Dein Kennzeichenschild nicht mehr ordnungsgemäß ausgeführt, und es wird zumindest eine Ordnungswidrigkeitenanzeige fällig. Mach es nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?