Autokauf...problem mit verkäufer.?

4 Antworten

Zum einen würde ich dem Vorbesitzer schriftlich untersagen, noch einmal mit dem Schlüssel in das Fahrzeug zu gehen, ansonsten Anzeige.

Zum anderen:Was war ausgemacht , also in welchen Zeitraum sollten die Raten erfolgen? Wie lange bist Du in Verzug?

Schau, dass Du die letzte Rate zusammenkratzt und bring ihm das Geld. Evtl. kann er noch Zinsen verlangen, aber das ist so wenig, das kann er sich in den A... stecken.

Ansonsten: Du bist Besitzer des Wagens. Ob Du Eigentümer bist, spielt keine Rolle, Du hast bei ihm Schulden.

Das Problem hat wohl eher der Verkäufer - nämlich einen Vertragspartner, der die vereinbarten Leistungen (sprich: Zahlung) nicht erbringt, obwohl der Verkäufer seinen Pflichten bereits nachgekommen ist und das Fahrzeug übergeben hat.

Wenn du eine vollständige Übergabe inklusive aller Schlüssel willst, dann solltest du halt auch den vollständigen Kaufpreis zahlen.

Offenbar hast du im Verkaufsgespräch die Klausel überhört (oder sie hier nicht erwähnt), dass das Fahrzeug bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers verbleibt. Das ist eine durchaus übliche Formulierung.

Also geh hin und zahl endlich, wie lang soll der Mensch denn noch auf seine Kohle warten?

P.S.: Bei dem “Käufer“ würde ich das Auto nur abgemeldet übergeben, wenn er die letzte Rate bezahlt hat. Wenn Du es ihm angemeldet gibst und die Papiere und der meldet es nicht ab, geht alles auf Deinen Namen...Knöllchen, Unfälle usw

Halterwechsel beim Auto was dem Vater gehörte?

Hey,

Ich habe damals meinem Vater sein Auto abgekauft als ich meinen Führerschein gemacht habe. Dafür habe ich leider keine schriftliche Bestätigung, denn welches Kind denk daran wenn es das privat bei deinen Eltern kauft...?

Die letzten Jahre lief die Versicherung und die Meldung über den Namen meines Vaters und ich bin das Auto gefahren.

Nun geht der Kontakt auseinander und er möchte nicht mehr, dass das Auto auf seinen Namen läuft.

Ich möchte nun das Auto abmelden und verkaufen, da ich mir eine Versicherung über meinen Namen momentan nicht leisten kann. Oder zu einem anderen Zeitpunkt wieder nutzen und vorübergehend abmelden.

Was muss ich nun machen, da ich als Halter nicht im Fahrzeugbrief oder so stehe und verhindern möchte, dass mein Vater sich mit dem Zweitschlüssel einfach so den Wagen "abholt"?

Danke im Vorraus !

...zur Frage

Zivilrecht: Autokauf/ mündliche Zusage?

Hallo Leute,

Folgender Sachverhalt:

Person X möchte seinen PKW verkaufen und stellt es im Internet für 800Euro VB. Es meldet sich Ein Interessent A der sich das Auto sofort anschauen möchte. Am Telefon wird mündlich ein Preis von 500 Euro festgemacht. Er macht sich auf den Weg um das Auto zu besichtigen.Nach kurzer Zeit kommen verhäuft Anrufe von möglichen Interessenten und bieten mehr Geld. Person X sagt Interesent A , dass er gerne 650 Euro möchte. Interessent A ist kommt zur Besichtigung möchte das Auto aber für 500 Euro haben. Der Verkäufer ist nicht einverstanden. Interessent A besteht nun auf Anfahrtskosten,die dadurch entstanden sind. Er ruft die Polizei.

Meine Frage: Wer ist hier im Recht?

...zur Frage

Auto durch Handschlag verkauft, aber Fahrzeughalter (Besitzer des Briefes) nicht einverstanden. Muss ich Schadensersatz leisten ?

Hallo alle Zusammen. Habe eine spezielle Frage. Bitte nur die Jenigen antworten die sich damit auch wirklich auskennen. Ich habe letzte Woche mein Auto, welches nicht offiziell meins ist, da auf dem Fahrzeugbrief und Kfz Schein mein Vater angegeben ist durch einen Handschlag einem fremden Mann verkauft. Am selben Tag rufte ich ihn an und sagte das der Kauf leider nicht stattfinden kann, da mein Vater das Auto doch noch einige Monate brauchen wird. Er war natürlich ziemlich sauer und drohte mir mich zu verklagen. Wer ist jetzt im Recht, bzw bin ich ihm einen Schadensersatz schuldig? Ich weiss das ein Handschlag ein mündlicher Kaufvertrag ist und auch bindend ist. Aber ich darf das Auto rein gesetzlich nicht verkaufen, da ich nicht der Fahrzeughalter bin und den Fahrzeugbrief nicht besitze. Habe leider zu voreilig entschieden. Ja ein Zeuge war dabei beim Handschlag.

...zur Frage

Darf ich bei Erbschaft abstreitung das Auto behalten wenn ich den Fahrzeugbrief besitze?

Folgendes Problem :

Ich werde die Erbschaft von meinem verstorbenen Vater ablehnen. Nun besitze ich aber den Fahrzeugbrief von seinem Auto. Den habe ich, weil ich ihm mal Geld geliehen habe. Quasi als Sicherheit hat mein Pa mir damals den Brief dafür gegeben. Einen Vertrag haben wir nicht abgeschlossen, ist ja mein Vater.

Nun stellt sich die Frage, nach seinem tot, ob das Auto mir gehört?

...zur Frage

Auto kurzzeitkennzeichen

hallo Leute ich habe heute ein Pkw gekauft und habe eine Anzahlung geleistet der Verkäufer hat jedoch die Fahrzeugbrief und den Fahrzeugschein bei sich behalten er händigt in erst aus wenn ich den Rest des Geldes bezahle da wäre meine Frage ob ich ein Kurzzeitkennzeichen bekommen kann auch ohne den Fahrzeugschein oder Fahrzeugbrief um den Wagen von Siegen bis nach Essen zu fahren

...zur Frage

Muß der Verkäufer im Fahrzeugbrief stehen?

Hallo, ein Gebrauchtwagenhändler verkauft ein Auto als privat, steht aber selber nicht im Fahrzeugbrief. Im Kaufvertrag an uns steht seine Tochter, unterschieben hat er. Außerdem hat er in der Zeit von Ankauf bis zum Verkauf noch ca. 3000 km draufgefahren, es gab keinen Preisnachlass.

Wir sind im Moment ratlos, sehr wahrscheinlich werden wir an einen Anwalt herantreten, aber vielleicht weiß ja jemand schon mal vorab Rat, wie wir mit dem Händler umgehen sollen.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?