Autokauf vor UG-Gründung, wie kann man die MwSt. zurückerstatten lassen?

3 Antworten

das muß schon in einem kausalen Zusammenhang stehen zur unternehmerischen Tätigkeit.

Guck mal nach dem Begriff des sog. "gewillkürten Betriebsvermögens"

Das Finanzamt sieht hier enge Grenzen zwischen privat Gekauftem vor der Gewerbegründung,  vor allem, wenn es in keinem zeitlichen Zusammenhang zur später geplanten unternehmerischen Tätigkeit steht.

Gewinnerzielungsabsicht vs. Liebhaberei

Fahrtenbuch ist dringend anzuraten. Dann evtl. ein Blick ins Heft von Wiso Buhl Data Service zur privaten Nutzung bzgl. 1 % Klausel

Die UG hat ja 1 € Haftungskapital ? Dann wird es bei 18000 € für die UG schon unglaubwürdig, das hätte man auch in eine echte GmbH stecken können.

Da würde ich besser wirklich einen Steuerberater aufsuchen

Keine Ahnung, aber mal was schreiben - echt schlimm diese Antwort!

1

das googlen hättest du mal selber übernehmen sollen ....

bei einer UG gibt es KEIN gewillkürtes Betriebsvermögen .....

und da eine UG keinen privaten Bereich hat, kann das Finanzamt hier auch keinen Zusammenhang sehen ...

bei einer UG GIBT es keine Liebhaberei ....

und woher hast du die Erkenntnis, dass die UG 1 € Haftungskaptial hat?

wir betreuen UG's mit 4stelligen Haftungssummen ....

0
@wurzlsepp668

für mich ist das eindeutig eine Haftungsklüngelei. 

Statt die 18.000 € zu nutzen, um eine echte GmbH zu gründen, werden hier Mini GmbHs gegründet, um hier vor möglichen Gläubigern zu flüchten.

Das Geld ist vorhanden für ein Auto, aber nicht dafür, um die GmbH zu gründen ? Komisch

Nachweislich wurde eine GmbH in die Insolvenz getrieben, um dann eine UG zu gründen.

So geschehen bei EDS Zeitarbeiter in Bielefeld. Mein Kumpel war dort. 150 Überstunden sind weg & in der Insolvenzmasse verschwunden

Quote bei 2%. Leider konnte er die Überstunden nicht mehr abfeiern, so daß diese ins Insolvenzgeld geflossen wären. Er hat leider weitergearbeitet. Er hätte 1 Monat zu Hause bleiben sollen

0

Denke an die 1% Regel wenn du das Fahrzeug privat nutzen willst.

Wahrscheinlich ist es lukrativer das private Fahrzeug auch für firmenfahrten zu nutzen und dann die km abzurechnen.

Dein Steuerberater berät dich da sicher gerne ;)

1. nein

2. durch Frage 1 beantwortet

3. erklärt dir der Steuerberater deines Vertrauens

Einzig richtige Antwort!

1

Aufrechnung von Steuererstattung?

Hallo zusammen, ich befinde mich kurz vor der Restschuldbefreiung. Heute erhielt einen Brief vom Finanzamt mit einer Aufrechnungserklärung..... Ich habe während der Insolvenz brav meine Erklärungen abgegeben, erst über den Insolvenzverwalter, dann selber. Ich hatte während der Insolvenz immer eine Rückerstattung erhalten bzw. der Verwalter. Wenn doch während des Verfahrens bereits eine Forderung bestanden hätte, warum wurde mir dann Guthaben ausgezahlt ?

Wie kommt jetzt plötzlich eine Forderung seitens des Finanzamt zu Stande ?

...zur Frage

Hallo, so ich habe auch eine Frage zum Autokauf....ich lebe in Spanien und kaufe nun ein Auto in Deutschland und brauche eine Rechnung mit Mwst?

kann ich eine solche Rechnung vom Gebrauchtwagenhändler einfordern?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen einer sonstigen Leistung und einer Werkleistung?

...zur Frage

Umsatzsteuer auf Arbeitsstunden?

Ich habe auf meiner Rechnung Material und Arbeitsstunden. Das Material gebe ich Netto an und schlage am Ende die 19% drauf. Wie gebe ich aber die Arbeitsstunden an? Ich möchte am ende 80 Euro pro Stunde für mich raus haben. Gebe ich also die 80 Euro an und schlage am ende nochmal 19% Umsatzsteuer drauf oder verstehen sich die 80 Euro inklusive der 19%? Dann zieht mir doch aber das Finanzamt von den 80 Euro noch 19% ab oder? Danke und MfG

...zur Frage

MwSt bei Autoreparatur

Hallo Zusamen

Ich habe mit meinem Auto (Firmenwagen) Unfall gehabt, und seblstverschuldet. Habe gehört, dass KFZ -Versicherung kein MwSt für Reparatur bezahlt, wenn es Firmenwagen ist, ist das wirklich so???

Vielen Dank!

...zur Frage

Gewerblicher Autokauf, Reparatur, Verkauf. Wie funktioniert die Besteuerung?

Hallo. Ich ( Gewerblich, KFZ Service ) habe ein Fahrzeug angekauft, repariert und wieder verkauft. Gekauft habe ich den PKW privat, ohne Rechnung und ausgew. Mwst. für 2500 Euro. Repariert für etwa 500 Euro plus 2 Tage Arbeit. Verkauft für 3500 Euro. Wie schreibe ich nun die Rechnung bzw. wie weise ich die Mwst. aus und berechne sie ? Mein Steuerberater wusste es auch nicht ..... Der forscht noch nach...  Eine Differenzbesteuerung trifft scheinbar nicht auf mich zu da ich nur ein Auto im Jahr verkaufe und deshalb kein Händler bin. Was auch immer

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?