Autokauf! Falsche Angaben - was nun?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Meinen Fahrstil kann ich eigentlich ganz gut beschreiben, der Drehzahlmesser ging selten über 3000 Umdrehungen...

Die Verkaufsanzeige habe ich noch ausgedruckt zu Hause liegen! Natürlich weiß ich, dass das ein Durchschnittsverbrauch ist, den er da aufgeschrieben hat. Auch habe ich damit gerechnet, dass der Wagen mehr verbraucht als angegeben! Aber nicht 16 Liter, wenn ihr versteht was ich meine Dafür kauft man sich ja keinen Gaswagen, damit die Kosten dann nachher höher sind wie bei einem Diesel

Das du nicht 69 liter tanken kannst, ist nomal. Die Angaben sind Brutto und der Tank darf wegen dem Druck nur zu 80% gefüllt werden. Ich hatte mal den selben als 2.4 liter und der hat auch ziemlich viel verbraucht. Bei extremer Langstrecke kam ich kaum unter 11 liter und normalerweise 13-14. Mit Klimaanlage und etwas sportlicherer Fahrweise sogar 15. Mit LPG brauchen Autos etwas mehr als mit Benzin. Also kann 16 Liter schon stimmen aber 20-26 ist viel zu viel. Das braucht der höchstens wenn der Motor noch nicht richtig warm ist.

Ich würde einfach mal die Gasanlage nachschauen lassen. Bei einem Freund zickt die auch manchmal ein bisschen rum und der Wagen ruckelt beim umschalten oder verbraucht zu viel. Mit einem neuen Gasfilter, geht es aber meistens wieder.

Nächste interessante Frage

wer hat erfahrung mit airportcars24 oder acdealer24?

musst du erst die herstellerangaben prüfen, wenn der händler diese so weitergegeben hat, dann ist er auf der sicheren seite .... dann musst du schon den hersteller verklagen ..... ausserdem sind das nur richtwerte - weil jeder einen anderen fahrstil hat - wenn du die 120 im hohne drehzahlbereich fährst, dann wirst du wohl mehr sprit brauchen als normal -überprüf vielleicht mal deinen fahrstil

Bisschen Abweichung ist ja immer drin, allein schon weil die Berechnung des Durchschnitts absult realitätsfern ist. Aber 100-200% über der Angabe, da hast du als Kunde kein Problem damit, die Bude wieder zurückzugeben.

0

Bevor du etwas unternimmst, lasse dich von einem Rechtsanwalt beraten. Du musst den Rechtsanwalt bezahlen, aber das ist besser und du kannst so viel Geld sparen.

ich bin rechtsschutzversichert - das ist nicht das thema! ich wollte eigentlich hier nur wissen, ob jemand das gleiche problem schonmal hatte und wie das ausgegangen ist!

0

Ein Santa Fe braucht selbst mit Hänger keine 20-26 Liter Benzin. Da ist dann wohl eher es kaputt oder du rechnest es falsch aus. Was verstehst du unter nur bis 52 Liter befüllen ? Klickt dann die Zapfpistole ? Das nicht nicht viel zu sagen.

bei 20-26 litern kann doch nur ein defekt vorliegen. im rahmen der gewährleistungkannst du dich natürlich an den händler wenden

Gibt es einen schriftlichen Vermerk über den Verbrauch? Sonst ist deine Position schlecht...

Der Verbrauch ist stark von der Fahrweise abhängig. Das kann ich nicht beurteilen.

Der Verkäufer haftet nur, wenn er vorsätzlich Mängel verschwiegen hat...

Bis zu 20 % über dem angegebenen Verbrauch ist (juristisch) noch tolerabel...

Achtung! Wenn die Umrüstung nicht vom Hersteller, sondern von einer anderen Firma vorgenommen worden ist, gibt es oft erhebliche Probleme mit der Garantieleistung vom Hersteller!

hallo

erst sagste 26 l dann 16 liter ??!! was denn nun ? gas verbrauch liegt immer deutlich über dem von benzin , fährst eine schrankwand und erwartest werte einer flunder . das geht nicht , wer das eine will , muss das andere mögen

gruss

Wo steht denn da 16 liter?

0
@Sakralot921

Meinen Fahrstil kann ich eigentlich ganz gut beschreiben, der Drehzahlmesser ging selten über 3000 Umdrehungen...

Die Verkaufsanzeige habe ich noch ausgedruckt zu Hause liegen! Natürlich weiß ich, dass das ein Durchschnittsverbrauch ist, den er da aufgeschrieben hat. Auch habe ich damit gerechnet, dass der Wagen mehr verbraucht als angegeben! Aber nicht 16 Liter, wenn ihr versteht was ich meine Dafür kauft man sich ja keinen Gaswagen, damit die Kosten dann nachher höher sind wie bei einem Diesel

0

Die Chancen stehen für Dich gut. Es gibt genug Rechtsprechung, die bei so einem überhöhtem Spritverbrauch zu gunsten der Verbraucher ausfällt. Allerdings solltest Du vorher Dein Nutzungsverhalten kritisch beurteilen.

LPG-Tanks dürfen nur bis max 80% des Volumens gefüllt werden, insofern sind die 52 Liter in Ordnung. Dass das Auto mehr als erwartet verbraucht liegt am Gewicht des Fahrzeugs und am Fahrstil. Also, deine Aufregung ist umsonst.

Und was verbraucht er, wenn du ihn auf Benzin 100km fährst?

das gleiche...

0
@Laleluh

Der Motor würde absaufen und du keinen Umdrehung mehr laufen.

Dass du sowohl Benzin, als auch Gas auf dem Weg Tank->Motor verlierst, halte ich erst mal für unwahrscheinlich.

Rechenfehler?

0

Sorry, aber da gibt es nur EINE wirklich richtige Antwort.

Ab in die Werkstatt und prüfen lassen. Neu- oder Gebrauchtwagen ?

Kann ich auf Schadenersatz plädieren, weil die Spritkosten mehr als doppelt so hoch waren wie erwartet?

nein

Was möchtest Du wissen?