Autokauf Betrug Rechtslage?

3 Antworten

Die Rechtslage sieht so aus: Mit Übergabe des Fahrzeugs geht die "Gefahr der Verschlechterung oder des zufälligen Untergangs" auf dich über.
Du kannst nur Ansprüche geltend machen, wenn du nachweisen kannst,
1. Dass es sich wirklich um einen Mangel und nicht etwa um alterstypischen Verschleiß handelt, und
2. Dass der Verkäufer den Mangel kannte und dir verschwiegen hat.

Also muss ich "nur" nachweisen, dass der Mangel nicht auf den wenigen von mir gefahrenen Kilometern aufgetreten ist, sondern schon weitaus länger vorhanden war ?!
Das wird sich hoffentlich morgen heraus stellen, denn dann hat ihn ein Fachmann in der Werkstatt unter die Lupe genommen.

Jap so ungefähr sieht es aus.
Glückwunsch sie haben die A-Karte gezogen.

Wie viel haste den bezahlt?

Ich wurde beim Autokauf abgezockt, Hilfe?

Hallo, Ich habe mir gestern ein Auto bei einem Händler in Holland gekauft. Bei der Probefahrt hatte alles funktioniert. Dann wickelte ich den Kauf ab, zahlte die 3000€ fürs Auto und wollte dann nach Hause fahren. Nach 5 Kilometern funktionierte die Fußbremse nicht mehr also fuhr ich zum Händler zurück. Der sagte es sei Luft, er entlüftete die Bremse und dann funktionierte diese auch wieder. Erneut machte ich mich auf den weg nach Hause. Allerdings funktioniert nach 5 Kilometern die Bremse wieder nicht und nach weiteren 2 Kilometern überhitze der Motor, qualmte, ging aus und wollte auch nicht wieder anspringen. Nach überprüfen des Motors stellte ich fest das die Kühleinrichtung nicht mehr funktionierte. Ich rief den Händler an und wollte dass er mir mein Geld wieder gibt oder mir ein funktionierendes Auto gibt. Dieser stellte sich krumm und sagte dass das Auto für maximal 30km am Stück ausgelegt wäre. Ich schob dann das Auto zurück zu dem Händler. Dort angekommen traf ich keinen an also rief ich den Händler an und teilte ihm mit dass ich bei seiner Werkstatt sei der sagte wiederum das er keine Zeit hat und ich das Auto einfach mitnehmen soll. Ich sagte ihm dann das es nicht fährt und dass ich den Schlüssel in seinen Briefkasten Ruhe damit er es reparieren kann. Jetzt würde ich gerne wissen was ich da gerichtlich machen kann denn er will das Auto nicht reparieren aber auch mein Geld nicht wieder rausrücken. MfG

...zur Frage

Wie sieht meine Rechtslage nach einem KM-Stand Betrug aus? (privat)

hallo, die frage steht oben aber hier noch ein paar details: ich habe das auto am 2.2.2013 gekauft und heute einen sticker in der türe gefunden der von 2007 einen kilometerstand von 240.000 KM besagt, der Tacho zeigt jedoch 168.000 kilometer an. das auto wurde bei einem privatman gekauft und der wagen ist schon auf mich angemeldet. ich würde nun gerne mal wissen, ob es mir möglich ist, einen teil der bezahlten summe wieder erstattet zu bekommen oder ob ich jetzt damit leben muss?

vielen dank für eure unterstützung

...zur Frage

Autoverkäufer anzeigen wegen Betrug?

Wir haben mir ein Auto gekauft welches nach 3 Wochen aufgrund eines Defekten Turbo und AGR nicht mehr fahrbereit ist. In dem Vertrag steht drin dass sollte der PKW nicht mehr fahrbereit sein sich eine andere Werkstatt suchen kann. Nun weigert sich der Verkäufer die Reparatur zu zahlen.Welche wir noch nicht durchgeführt haben. Ich weiß das er dass recht hat defekte 3 mal nach zu bessern. Er kann auch verlangen das Fahrzeug selbst zu reparieren. Entfernung von uns zum Händler knapp 370 km. Er will das Auto nicht holen und wir können es nicht bringen. Kann ich eine Anzeige erstellen bei der Polizei wegen Arglistigertäuschung oder Betruges.

...zur Frage

Autokauf ohne Kaufvertrag, Könnte behauptet werde es ist gestohlen?

Hallo. Ich habe eine frage, und zwar habe ich vor 1 woche ein auto von einem bekannten gekauft auf die schnelle weil er das geld brauchte, allerdings ohne kaufvertrag. ( ich weiss, da war ich etwas dumm) Problem: ich habe das auto weiter verkauft, da es nur ein 2 tes auto war, und ich hatte es noch nicht umgemeldet oder sonstiges. Könnte der Bekannte jetzt behaupten das auto war noch ihm oder sonstiges?

...zur Frage

Arglistige Täuschung, Betrug Autokauf?

Hallo

Ich habe ca. vor einem Monat bei Privat ein Auto gekauft mit Kaufvertrag, der Käufer ließ es mich auf 3 mal abbezahlen. Nach einer Woche wo das Auto gekauft wurde, kamen die ersten Mängel. Die Radmuttern wurden nicht richtig befestigt da ich es zu spät merkte entstand ein Schaden an der Felge. Ich fuhr zum Verkäufer hin der winkte sofort ab & meinte das würde ihm niemals passieren, er bot mir an dies beheben zu lassen gegen Bezahlung, obwohl noch eine rate zu zahlen War von 250€. Ich War misstrauisch & machte mich auf den weg zu einer Werkstatt. Die Versicherten mir dann das die komplette Reparatur für das Auto 300€ kostet! Da noch viel mehr versteckte Mängel waren, so weigerte ich mich die letzten rate zu bezahlen, da ich das Geld in das gekaufte Auto stecken musste. Der Verkäufer versicherte mir beim Verkauf dass das Auto keine mängel aufweist & nun bleibe ich auf den Kosten sitzen das kann es doch nicht sein, zudem drohte der Verkäufer mir mir das Auto zu entwenden (schrieb er über Facebook) wenn ich nicht bis ende der Woche bezahlen da ich mich nicht an den Kaufvertrag gehalten habe, jedoch er auch nicht, jetzt meinen Frage was kann ich tun denn er ignoriert mich & man kann sich nicht einigen. Fahrzeugschein & Papiere von dem Auto habe Alles ich. Er hatte als Anzahlung mir mein altes Auto (defekt) für 350€ abgekauft (Kaufvertrag) & 200€ habe ich ihm auch schon gegeben. Es dreht sich nur noch um 350€ & sehe es nicht ein für so ein schrottding weiter zu bezahlen! Also was kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?