Autokauf Betrug Rechtslage?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Rechtslage sieht so aus: Mit Übergabe des Fahrzeugs geht die "Gefahr der Verschlechterung oder des zufälligen Untergangs" auf dich über.
Du kannst nur Ansprüche geltend machen, wenn du nachweisen kannst,
1. Dass es sich wirklich um einen Mangel und nicht etwa um alterstypischen Verschleiß handelt, und
2. Dass der Verkäufer den Mangel kannte und dir verschwiegen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also muss ich "nur" nachweisen, dass der Mangel nicht auf den wenigen von mir gefahrenen Kilometern aufgetreten ist, sondern schon weitaus länger vorhanden war ?!
Das wird sich hoffentlich morgen heraus stellen, denn dann hat ihn ein Fachmann in der Werkstatt unter die Lupe genommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?