Autokauf bei aktueller Kreditschuld

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe Sorge, dass ihr in eine Schuldenspirale hineingeratet, die euch mehr und mehr auffrisst.

Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass gerade etwas ältere Autos, mit 5 - 9 Jahren, die man dann auch bei einer freien Werkstatt warten lassen kann, deutlich günstiger fahren, als Neuwagen.

Wenn ihr also ein Problem mit dem Geld habt, welches euer Auto kostet, wäre es wohl eher nicht ratsam, ein neues Auto auf Kredit zu kaufen.

Am besten versuchen, die Karre zu verkaufen und dabei noch so viel zu erzielen wie möglich.

Dann mal überlegen, ob es nicht möglich ist, eine Weile (z.B. für 1 Jahr) ganz ohne Auto auszukommen. Wenn Ihr nicht gerade irgendwo in der Einöde wohnt, kann man i.d.R. auch mit ÖV zur Arbeit fahren. Mache ich hier auch, obwohl ich mir dicke ein Auto leisten könnte. Mit dem Geld, das ich dabei jeden Monat spare, kann ich ab und zu Taxi fahren oder mich in die 1. Klasse in den ICE lümmeln, und habe immer noch was übrig.

Das heilige Blechle ist absolut der größte Kostenfresser überhaupt in einem Haushalt. 1 Jahr ohne Auto, und man kann während der Zeit bequem den alten Kredit abzahlen und für eine neue Karre sparen, wenn es unbedingt sein muss.

Am besten ein Gebrauchtwagen, der ca. 5 Jahre alt ist, mit deutlich unter 100.000 km. Bei einem 8-10 Jahre alten Fahrzeug fällt erfahrungsgemäß meistens schon im ersten Jahr nach dem Kauf eine Reparatur in Höhe von 500 - 1000 Euro an, die man meistens nicht einkalkuliert hat. Wenn dann noch die Waschmaschine kaputt geht, dann fängt die K.... an zu dampfen.

Es ist nicht empfehlenswert, zusätzlich zu einem Kredit, den man so gerade eben mit Ach und Krach abzahlen kann, noch einen zweiten Kredit aufzunehmen und dann noch evtl. unvorhergesehene Reparaturen zahlen zu müssen. Es sei denn, Ihr wollt wegen dem heiligen Blechle, das von 24 Stunden am Tag meistens 22 Stunden nur vor der Tür herumsteht, nur noch Dosen-Ravioli von Würgermann und Knäckebrot mit Konfitüre essen, auf Urlaub verzichten.

Und Finger weg von sogenannten "Schnellkrediten, Autokrediten ohne Bonitätsprüfung, Sofortkrediten, Schweizer Krediten ohne Schufa" und diesem ganzen Gelump.

Leute wie Du sind das gefundene Fressen für die Kreditvermittler, die das ganze Internet vollgekleistert haben mit ihrer unseriösen Werbung für "schufafreie Sofortkredite", "auch für Arbeitslose/Hartz-IV-ler/Rentner/Babies/Tote/Klingonen/Aliens, egal, wir lehnen Sie nicht ab. Frische Golddukaten aus dem Hintern des Schweizer Kreditgoldesels in Luzern." Und so weiter. Dazu eine glücklich strahlende Blondine mit dem Geldscheinbündel in der Hand. "Die liebe Firma Bonbonkredit24 hat mir ach so unbürokratisch geholfen, und schon am Nachmittag war der Postbote mit dem Geld da."

Glaube kein Wort von dem Quatsch. Du kriegst keinen Kredit, und das steht von vornherein fest. Für die "leider erfolglosen Bemühungen" erlaubt sich dann die liebe Vermittlungsfirma, Dir eine Rechnung von ein paar Hundert Euro zu stellen. Oder es werden Dir schwachsinnige Versicherungen oder "Finanzberatungen" angedreht.

Mehr zu dieser Abzocke rund um Kreditvermittlungen:

http://www.antispam-ev.de/wiki/Kredite_mit_Sofortzusage

Es droht eine "Endlosschraube". Sicherlich ist es möglich ein Autohaus zu finden, die Euch ein weiteres Auto finanzieren und noch den bestehenden Kredit mit einbauen. Die Gefahr ist aber, dass Ihr dann viel höhere Schulden als Werte habt. Überlegt Euch gut, ob Ihr nicht bei einem kleineren Autohändler, der vertrauensvoll ist, ein preiswertes Ersatzauto kauft, welches Euch für die nächsten zwei Jahre ausreicht. Dann könnt Ihr nochmals über eine Neuanschaffung nachdenken.

Was ihr machen könnt hängt von euren finanziellen Möglichkeiten ab. Da wir diese nicht wirklich kennen, kannst du auch keinen vernünftigen Rat hier bekommen.

Was möchtest Du wissen?