Autokauf, altes oder neues Modell?

4 Antworten

Hallo!

Der Ford Kuga war schon immer gut und kann in allen Baujahren empfohlen werden; streng genommen ist selbst die erste, hier gar nicht zur Debatte stehende Version gut gewesen und noch heute ein Tipp.

Letztlich würde ich die aktuelle Version probefahren, für die auf jeden Fall die ausgereifte Konstruktion spricht. Das letzte Modell einer langjährig produzierten Serie ist fast immer das bessere Geschäft als eines der ersten Modelle einer neu entwickelten Serie, die noch von diversen Kinderkrankheiten geplagt wird. Fährt man den "neuen Alten" dann noch einige Jahre, macht der Wertverlust auch nix aus. Preislich lässt der Händler auch eher mit sich reden; das Schlimmste was passieren kann ist, wenn die neuen Modelle rauskamen und die alten Typen noch auf dem Hof stehen.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Wir waren vor einigen Wochen bei Ford, da hieß es, dass die Preislisten gerade aktualisiert werden, da das Auslaufmodel dann günstigere Konditionen bekommen soll. Das schien sehr attraktiv zu sein.

Wir haben im alten Modell drin gesessen und fanden das Konzept sehr überzeugend. Wenn du jetzt nicht der Typ bist, der zwingend immer das neuste Modell von allem haben muss, würde ich das alte Modell nehmen. Das schien ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu haben. Es ist ausgereifte Technik und im Bauzeitraum sollten alle möglichen Kinderkrankheiten mittlerweile beseitigt sein. Bei einem neuen Modell hast du oft Kinderkrankheiten, da es attraktiver zu sein scheint, werden weniger Rabatte eingeräumt und zu Anfang ist meiner Erfahrung nach auch oft die Serienausstattung noch etwas geringer, als wenn dann im Verlauf des Modellzyklud irgendwelche Extras zugestanden werden, um die Attraktivität des Modells im Alltag zu steigern.

T3Fahrer

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Hey T3F. Ja auf die neuen Preise bin ich auch gespannt Ich habe das alte Model bis vor 3 Jahren gefahren. 163 PS Diesel. eigentlich immer zufrieden. Nun muß es über den Preis gehen, welches Modell ich nehme! Lg

0
@hadebe123

Als wir da waren war leider die Preisliste noch nicht fertig, er deutete aber etwa 280 € im Monat für das Leasing über vier Jahre an.Großer Benziner mit recht üppiger Ausstattung. Keine Anzahlung, Neupreis grob 45-48k nach Liste, Restwert waren bei 10tkm/Jahr gut 22k, zu dem Preis ohne Aufpreis hätte man das Fahrzeug dann gegebenenfalls auch übernehmen können. War aber nur überschlägig ermittelt, da er gerade nichts zur Hand hatte. Habe das jetzt auch nur so aus dem Kopf wiedergegeben – ich kann mal schauen, ob ich die Schriftform noch finde, er hat neulich irgendwas geschickt als er die Preise hatte, da habe ich aber noch gar nicht differenzierter drauf geschaut, da wir so unentschieden sind was wir nehmen sollen…

0

Ich würde dir das ältere Modell empfehlen.

Die Ersten Modelle einer Baureihe haben häufig noch Qualitätsmängel und andere Fehler. Deswegen würde ich persönlich meiden Fahrzeuge aus dem ersten Produktionsjahr eines neuen Modells zu kaufen. Meistens sind die letzten Baujahre eines Modells am besten, weil die meisten Serienfehler bekannt sind und auch teilweise schon behoben sind.

Hey Retzi, da hast Du wohl Recht. Allerdings habe ich Angst, wenn ich wieder in 3 Jahren das Auto wechsele, dass ich dann wohl nicht viel Geld für die Inzahlungsnahme erhalte. Da muß ich wohl mit leben oder den Wagen länger fahren...

0

Was möchtest Du wissen?