Autokauf - können wir den Kauf noch ablehnen? wir haben NUR gesagt wir kaufen ihn, kein Vertrag!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

wenn der Händler darauf beharrt, müßt ihr ihn kaufen. Der Vertrag ist ja schon zustande gekommen, auch wenn er noch nicht schriftlich vorliegt. Er hat euch ein Angebot gemacht, dem ihr zugestimmt habt. Das ist ein rechtskräftiger Vertrag, auch ohne Unterschrift. Wenn ihr es euch jetzt anders überlegt habt, dann nehmt so schnell wie möglich Kontakt zum Händler auf, je eher er weiß, daß ihr davon zurücktreten wollt, desto eher kann er sich darauf einstellen.

das ist das dümmste was ich je gehört habe , aber danke :)

0

Normalerweise ist noch kein Vertrag zustande gekommen, wenn der Händler ein Angebot macht. Ich habe mich mal für einen Wagen interessiert, kam am nächsten Tag mit dem Geld und plötzlich hatte der den Wagen doch schon verkauft. Ich hatte mich beim Anwalt darüber informiert.

0
@Spenny448

Der Vertrag kommt zustande, wenn zwei übereinstimmende Willenserklärungen abgegeben werden. Wenn du dich nur mal informieren wolltest, ist kein Vertrag zustande gekommen. Wenn ein Händler aber jemanden sagt, er könne das Fahrzeug kaufen und der andere sagt, daß er es kaufen will. Dann ist damit ein Vertrag zustande gekommen.

0
@DerTroll

ich denke mal der Käufer hat den Vertrag noch nicht gesehen wenn nun dort eine Klausel oder irgendetwas drin steht was dem Käufer nicht passt und was der Verkäufer nicht erwähnt hat. was dann? daher denke ich eher es ist zwar ein mündlicher Kaufvertrag aber aus dem man sofort wieder raus kommt wenn man den Vertrag zu gesicht bekommt sollte der Käufer darauf bestehen dass man ihn nimmt.

0

Müsst ihr nicht, solange kein Vertrag unterschrieben wurde.

falsch !! vertrag steht

0

hallo

es ist ein vertrag abgeschlossen worden , nur wenn der händler kulanz zeigt und euch raus lässt

gruss mike

Was möchtest Du wissen?