Autokäufer mit meinen Kennzeichen zu schnell gefahren. Was tun?

10 Antworten

Hi,

Was soll ich eurer Meinung nach tun?

Nichts mit privaten Abreden - solange Du als Halter in Regress genommen werden kannst, würde ich mich auf keine Absprachen verlassen.

Auf dem Anhörungsbogen gibst Du den Verstoß natürlich nicht zu - Du gibst Namen und Adresse des Käufers (Fahrer) an, legst eine Kopie des Kaufvertrages dazu und schreibst evtl. einen Zweizeiler zur Erklärung.

Das geht dann wieder an die Bußgeldstelle und nimmt ab da den "offiziellen" Weg. Vorteil für dich: Du bist aus dem Schneider, egal was der Käufer macht.

LG

1

Erstmal danke für die Antwort! Die Strafe wurde in Ungarn begangen, der Autokäufer und ich wohnen jedoch in Österreich. Soll ich trotzdem der ungarischen Polizei die Strafe inkl. Kopie des Kaufvertrages schicken? Die werden das auf deutsch ja vermutlich nicht lesen können.

0

Klar, als Fahrzeughalter wirst du natürlich als erstes in Regress genommen. Entscheidend ist jedoch nicht, wer den Halter ist, sondern wer gefahren ist. Du kannst dir ja auch einen Stift leihen und damit eine Wand beschmieren.

Was du machen solltest, ist zu sagen, dass du nicht gefahren bist, der käufer sollte hingehen und sagen, dass er gefahren ist, damit wärst di aus dem Schneider. Ich weiss nicht, wie schnell der gefahren ist, jedoch ist es so meistens besser.

dann schreibst Du einen Widerspruch & gibst den Fahrer an.

Später lernst Du daraus & meldet künftig das Auto ab, da gab es auch Leute, die noch mit Deiner KFZ Steuer herumfahren & das Auto eben nicht gleich ummelden

Was möchtest Du wissen?