Autohaus Insolvenz - Betrugsfall? Bitte um Informationen

9 Antworten

Ja, wer hätte gedacht dass das "größte Autohaus Nordbayerns" Insolvenz anmeldet. Habe genau den gleichen Fall wie Sie. Gebrauchtwagen gekauft am 08.03.2013, VW sollte tlw. finanziert werden. Darlehenszusage durch VW Bank wurde noch am 08.03.2013 Online erteilt. Am 11.03.2013 wurde Händler aufgefordert PKW zu zulassen, hierfür haben alle Unterlagen vorgelegen. Anzahlung wurde am 13.03.2013 überwiesen. Am selben Tag habe ich Bestätigung des Kaufvertrages mit unverbindlichen Liefertermin für selbigen Tag vom Händler erhalten. Händler wurde dann noch zweimal aufgefordert den PKW anzumelden. Immer wieder war der KFZ-Brief angeblich von der Bank noch nicht versendet worden bzw. wurde eine Brief-Bestandsprüfung bei der Bank vorgenommen und der Brief würde innerhalb von 2 Tagen beim Autohaus sein. Nach bekannt werden der Insolvenz habe ich den Vorgang einem Anwalt übergeben. Dieser hat Frist zur Auslieferung des Fahrzeuges und Erfüllung des Kaufvertrages gesetzt, welche jedoch vom Händler bzw. Insolvenzverwalter nicht beachtet wurde. Werde jetzt Klage beim Gericht auf Erfüllung des Kaufvertrages einreichen und Strafanzeige wegen Betrug und Insolvenzverschleppung stellen. Vielleicht erfüllt ja der Insolvenzverwalter nach Prüfung, der eingegangenen Kundengelder "wie den Presseberichten zu entnehmen war" für noch nicht gelieferte Fahrzeuge, doch noch aus. Viel Glück!!!!

Ja, so ist das. Ob Betrug oder nicht, die Kohle ist weg, das Autohaus hat Dein Auto beim Hersteller nicht bezahlt, also behält der Hersteller es und Deine Kohle haben die verprasst.

Kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, es ist eine Riesensauerei aber versuch mal einem nackten Mann in die Tasche zu fassen. Da ist nix zu holen, da stehst Du als letzter in der Schlange, erst mal stehen da die MItarbeiter mit ihren Löhnen und das Finanzamt sowie die Sozialversicherungen und Lieferanten, die schon länger warten..

Trotzdem, nimm Dir einen Anwalt und stell Anzeige wegen Betrug und Insolvenzverschleppung.

Ich habe auch bei einem Autohaus einen Gebrauchtwagen gekauft, da ich aber bei sowas auf Nr. sicher gehe, gibt es nur Kohle gegen Brief. Ich habe also 100 EUR angezahlt und darauf bestanden, daß ich entweder den Brief zur Anmeldung bekomme und den Rest bei Abholung bar bezahle oder Brief und Auto bei Barzahlung mitnehme. Ich habe mein Auto gegen Bargeld sofort mitgenommen und der Laden war 3 Wochen später in der Insolvenz. Ich hatte dann nur das Problem mit deren Gewährleistung und mußte da eine Kleinigkeit selbst bezahlen.

So ist es auch bei beiden letzten Autos gelaufen. Nur Bares ist Wahres.

Kurze Rückmeldung, ich war zwar beim Rechtsanwalt um mich beraten zu lassen, habe aber im Endeffekt keine Strafrechtlichen schritte eingeleitet.

Heute (09.04.2013) wurde ich von der Autowelt König angerufen das mein Fahrzeug Auslieferungsfertig sei. Mir wurde tatsächlich noch mein Auto ausgehändigt mit allen Unterlagen. Hut ab, hätte ich nicht mehr erwartet, hoffe das viele betroffenen das selbe Glück haben.

Was möchtest Du wissen?