Golf 6 Autogas anlage gut oder schlecht?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Fahre seit 2008 ca. 220tkm mit drei verschiedenen Autos Opel 1,6l ,Vw 1,4 l ,+Renault 1,1 l ohne größere Probleme.(ca. 70 % Autobahn ca. 120kmh)

Ich glaube entscheidend für Haltbarkeit des Motors und vorallem der Ventile ist der GASFUSS von Dir und der Vorbesitzer .

Mein Erfahrener Motormechaniker mit 50 Jahren Berufserfahrung hat gesagt "Autogas funktioniert auf der ganzen Welt nur bei uns gibst Probleme da kein Tempolimit besteht und die Ventile bei hoher Last zu heiß werden können .

Wenn Du länger Vollast brauchst solltest Du einfach dann auf Benzin umschalten !

Autogas verbrennt viel sauberer das wirst Du am Öl und an der größeren Haltbarkeit des Auspuffs sehen .

Sind bei den Autos die Kilometer anhand Papiere /TÜVBericht / Scheckheft /nachzuvollziehen ?

Wie sieht es mit der Versicherungsklasse (Typklasse ) der Autos im Vergleich aus.

Fährst Du  meist Strecken über 10 km ? Im Winter kann es schon bis ca. 4 km dauern bis auf Gas umgeschaltet wird.

Hast Du Gastankstellen im Umkreis ?

Lohnen würde sich ein Gasauto für Dich schon da  bei umgerüsten Autos die Fixkosten nur geringfügig höher (TÜV mit AU kostet ca. 105 Euro) + Wartung .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?