Autoführerschein Schalten

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also bei dem Golf 6 mit dem ich lerne ist es so wie du gesagt hast:

Kupplung treten, Motor an, Gang rein, Handbremse lösen und Kupplung langsam loslassen. Ich schalte auch immer so bei 2000 - 3000 u/min, mein Fahrlehrer sagt immer 'Kraftstoff sparen' xD Wegen früh hochschalten und spät zurück schalten. Wenn du bremst wegen einer roten Ampel nutz den Schwung aus wenn du die Kupplung trittst. Bremsen = Kupplung + Bremse, aber du kannst auch bis die Bremse anfängt zu vibrieren ohne Kupplung bremsen und dann wenn du schalten willst wieder Kupplung treten. ;-) Aber der Fahrlehrer wird dir alles genau erklären :))

Grüße

schluckmich

schluckmich 23.07.2011, 16:58

Vielen Dank für die Auszeichnung zur hilfreichsten Antwort :)

Mit welchem Auto fährst du denn? :o

0
schluckmich 23.07.2011, 17:04
@Dennis1337

Hm aso. Naja man kann es sich ja nicht immer aussuchen mit was für einem Auto man lernen will ne xD Mit dem Golf 6 hab ich meine Problemchen beim Berganfahren wegen diesem scheiß Bremsassistenten -.-

0
schluckmich 23.07.2011, 17:42
@Dennis1337

Ehm ganz einfach zu erklären xD Also wenn ich z.B. an einer roten Ampel stehe, also allgemein an einem Berg, und wenn ich die Bremse loslassen würde rückwärtsrolle ( trz getretener Kupplung ). Dann tret ich einmal die Bremse ganz durch und dann loslassen ... das Auto hält sich für 2 Sekunden von alleine noch und dann würde er los rollen ... ab da muss ich halt die Kupplung loslassen ... und irgendwie würg ich immer bei dem Problem den Motor ab xDD -.- Beim zweiten mal funktioniert es dann... voll doof xD Das Auto kann auch alleine ( ohne das man lenkt ) rückwärts einparken xD ...

0
PatrickLassan 23.07.2011, 18:55
@schluckmich

Das ist kein Bremsassistent, sondern ein Berganfahrassistant. Ohne den ist das Anfahren in einer Steigung aber auch nicht leichter.

0
schluckmich 23.07.2011, 19:29
@PatrickLassan

Dann halt Berganfahranssistent hat aber auch was mit der Bremse zutun^^ xd mit dem isses aber auch ned gerade leicht ôo

0

Naja im Groben und Ganzen richtig.

Nur bei den Umdrehungen haste dich um ne 10er Stelle vertan. Wann genau man schaltet ist natürlich abhängig von Situation und Auto. Ich schalte meistens bei 2.200 Touren. Früh schalten, dann verbraucht er auch weniger, jedoch hast du auch weniger Drehmoment.

Keine Panik vor der ersten Fahrstunde. Das geht alles wie von selbst.

ichausstuggi 23.07.2011, 16:57

Mein Bordcomputer zeigt mir immer an, ich welchen Gang ich schalten soll!

Das nervt aber immer!

0
rolandnatze 24.07.2011, 12:18

nee, diesel haben bei 1700-2200 ihr höchstes drehmoment....

0

Vom Ablauf her weißt du ja schon ganz gut Bescheid, aber ...

Was bringt es, wenn wir dir hier eine Anleitung geben, wie's geht? Das muss man selbst lernen - und das geht am allerbesten, wenn du das beim Fahren lernst. Dein Fahrlehrer wird dir das Stück für Stück erklären.

Und das lernst du dann eben Stück für Stück - und sehr schnell wirst du dann wissen, wann man schalten muss.

Ich habe mir vor 27 Jahren keine Gedanken darüber gemacht, wie was geht - hab' mich überraschen lassen und habe es dann bald beherrscht! Dafür ist der Fahrlehrer eben Lehrer - damit er seinem/r Schüler/in das beibringt!

2000 - 3000 Umdrehungen

ja dennis, so ungefähr stimmt das schon, aber das erklärt dir dein FL, dafür hast du ihn.....

Was möchtest Du wissen?