Autofinanzierung Azubi (Notwendig)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Problem ist dass man auch bei einem Kaufpreis zwischen 5.000,-€ und 15.000,-€ ein Fahrzeug erwerben kann das ständig nur Probleme bereitet. Man reduziert durch einen höheren Kaufpreis zwar die Gefahr ein Fass ohne Boden zu erwerben aber setzt auch die Hemmschwelle es einfach wieder abzustossen deutlich höher.

Ich würde mehr empfehlen lieber ein Auto bis max 1.000,-€ zu kaufen, stellt man seine Ansprüche in Alter und Luxus etwas zurück gibt es da sehr gute Autos um diese Preisklasse die sogar frisch HU haben. Empfehlenswert sehe ich da Audi 80 bzw A4 die in den 90ern hergestellt wurden.

Mit einem Auto um 10.000,-€ kann man das Glück haben jahrelang problemlos herumzufahren, man kann aber auch das Pech haben nach einigen Monaten (oder wenn von Händler gekauft kurz nach der Gewährleistung) einen Schaden über mehrere 1.000,-€ daran zu haben.

Mit einem Einkommen unterhalb des pfändungsfreien Betrags wird das mot Krediten sehr schwierig.

Aber wenn man seine Hausaufgaben macht und auf "Sportlichkeit" verzichtet, findet man auch ab 3-4.000 € ordentliche Autos mit einigen Jahren Lebenserwartung.

Als Azubi wirst du keinen Kredit bekommen. Du hast kein festes Arbeitsverhältnis und verdienst unter der Pfändungsgrenze,

Einen Gebrauchtwagen in dieser Preisklasse sollte man nicht über 60 Monate finanzieren sondern max. 36-48 Monate.

5.000,- Euro = 170,- Euro monatliche bei 36 Monaten.

10.000,- Euro = 330,- Euro bei 36 Monaten und 260,- Euro bei 48 Monaten.

15.000,- Euro = 320,- Euro bei 60 Monaten und 390,- Euro bei 48 Monaten.

Bei deinem 100,- bis 250,- Euro Angebot handelt es sich sicher um eine Ballon- oder 3-Wege-Finanzierung. Dabei ist dann am Ende der Laufzeit noch eine größere Restrate fällig. Diese passt meistens nicht mit dem Wert des Fahrzeuge dann zusammen. Dabei ist Ärger am Ende der Laufzeit vorprogrammiert.

Was möchtest Du wissen?