autofahrt von Sizilien nach Stuttgart

2 Antworten

Wichtig auf den Straßen Italiens ist jedenfalls, dass du dich als Ausländer an die Vorschriften dort hälst. Die italienische Polizei ist nicht zimperlich was Strafzettel anbelangt. Zu schnelles Fahren oder falsch Parken wird nicht ohne Folgen bleiben. Oft muss man sogar direkt an Ort und Stelle sein Bußgeld entrichten. Also halte dich an die Verkehrsregeln, das ist bestimmt besser und billiger für dich.

Das stimmt, ab Neapel sind die Autobahnen naja^^ jetzt nicht extrem schlecht aber auch nicht gut. Dagegen jammern wir Deutschen über unsere Bahnen, auf höchstem Niveau.

Kommst aber mit deinem Auto gut durch. Bin selbst schon an die Stiefelspitze gefahren, war klasse.

In Italien gelten die folgenden allgemeinen Geschwindigkeitsbegrenzungen: - innerhalb geschlossener Ortschaften: 50 km/h (wie in Deutschland) - auf den Staatsstraßen, außerhalb geschlossener Ortschaften: 90 km/h - auf den Autobahnen: 130 km/h

Da musst du aufpassen, das kann sonst verdammt teuer werden.

Fahren in Verkehrsberuhigten Zonen ist meistens nur mit einer Genehmigung möglich.

Taxi/Busspuren wie bei uns, nicht befahrbar, in der Regel.

Allzeit gute Fahrt

Was möchtest Du wissen?