Autofahrt für meinen Hund angenehmer machen..

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich weiß zumindest bei unserem Hund aus eigener Erfahrung, dass da häufig zwei Ursachen zusammenspielen. Gegen eine der beiden kann man eine Desensibilisierungsstrategie testen.

Auch wenn ein Hund sich nicht übergeben muss, kann er trotzdem unter der "Reisekrankheit" leiden (Übelkeit oder zumindest dauerhaftes Unwohlsein durch die Autofahrt), wohl resultierend aus Problemen mit dem Gleichgewichtssinn. Gute Ideen zur Linderung dieses Problems wurden hier schon verschiedentlich genannt. Weil wegen der "Reisekrankheit" eine Reihe von Hunden das Fahren als nicht angenehm empfindet, verstärkt die erlernte Abneigung gegenüber dem Auto den Stress, auch z.B. schon in einem parkenden Auto (AH, PANIK, es geht wieder los). Man kann versuchen, den Hund für das Thema Auto zu desensibilisieren, das wird in folgendem Artikel unter anderem beschrieben, ergänzt um Maßnahmen, um die objektiv vorhandenen Fahrtbeschwerden zu lindern. http://www.wunsch-hund.de/weitere-urlaubs-tipps/abhilfe-hunde-reisekrankheit-Auto Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

manchen Hunden hilft es, wenn sie im Kofferau liegen können, oder aber in einer Box und das Gefahre nicht so "sehen". Ansonsten mal überlegen, wann du sie vorher fütterst und das abändern. Mal mit nüchtern fahren versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anneyox3
08.09.2014, 13:27

Sie bekommt davon generell weniger mit, ich hab einen kleinen shih tzu und sie ist ja generell auch ganz ruhig es ist halt nur das sabbern und ständig gähnen ansonsten legt sie sich ruhig hin und versucht zu schlafen

0

Vlt eine Decke für sie mitnehmen und öfters mal aussteigen und ne Runde gehn mit ihr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anneyox3
08.09.2014, 01:45

Ich hab sie auf dem Rücksitz mit ihrer Decke und ja, das mit dem rausgehen & Pausen einlegen muss ich sowieso machen .. Trotzdem danke (:

0

http://www.der-gruene-hund.de/gesundheit/homoeopathie/kleine-notfallapotheke/index.html

Petroleum D12 ist speziell genau dagegen, ganz unten auf der Seite.

Frag mal in der nächsten Apotheke, manche führen homöopathische Mittel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anneyox3
08.09.2014, 01:46

Ich bin eigentlich voll gegen sowas aber wenn's für meinen Hund gut ist dann werd ich das wohl probieren.. Eigene Erfahrungen damit ?

0
Kommentar von anneyox3
08.09.2014, 01:54

Ja, danke (:

0

Gewöhn sie an eine passende Hundebox. Dann Box ins auto - vedrnünftig festgurten - und bei den meisten Hunden ist das Problerm damit gelöst.

Ungesicvhert ist es zum einen ne Ordnungswidrigkeit zum asnderemn bei nem Unfall für Hund und Halter eventuell tödlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hört sich so an, als ob deinem Hund schlecht wird. Aber - was kannst du tun.

  • Gestalte ihm im Auto einen sicheren Raum
  • Box, Hundegitter, ect.
  • Die Liegefläche mit einer Decke oder noch besser einem Teppich auslegen.
  • Die Fahrt so gestalten, dass die letzte Mahlzeit ca. 12 Stunden vorbei ist.
  • Bachblüten - Notfalltropfen geben.
  • Viele Pausen machen.
  • Die Fenster mit einem Kindersonnenschutz verdunkeln
  • Probier mal in der Dunkelheit zu fahren
  • Wichtig ist auch, dass du während der Fahrt dass Auto kühl hältst, am besten die lässt ein Fenster offen. Viel ERfolg!
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anneyox3
08.09.2014, 13:32

Ich hab meinen Kofferraum mit einem Teppich ausgelegt aber ich trau mich irgendwie nicht sie in den Kofferraum zu stecken, im Kofferraum jault sie auch ständig was sie auf der Rückbank nicht macht weil sie mich ja dann sieht. Fenster hab ich auch generell immer ein kleines Stück auf, also es ist immer ca die gleiche wärme wie zuhause & im Dunkeln fahren macht's auch nicht wirklich besser, ich nehm sie ja jetzt meist überall mit hin damit sie sich dran gewöhnen kann & gestern war es auch dunkel, sie hat auch im Auto geschlafen aber hat trotzdem alles vollgesabbert.. Das mit dem Tabletten werd ich mal ausprobieren. Und selbst wenn sie sabbert, kann ihr was passieren ? Ich werd pausen einlegen in denen ich ihr Auslauf und Wasser geb.

0
Kommentar von anneyox3
08.09.2014, 17:29

Ich hab's mir eben mal durchgelesen, anscheinend sollte ich es wirklich mit diesen Medikamenten versuchen..

0

Was möchtest Du wissen?