Autofahren und Kupplung...

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

nein man, man macht keine motorbremse mit dem 1. gang

man schaltet niemals in den 1. gang, außer man fährt an....aber danach nicht wieder, solange das auto rollt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seekers
09.10.2011, 12:37

Und wenn das Auto dann aber bei der roten Ampel stehen bleiben muss, dass muss ich doch in den ersten Gang, weil ich ja wieder anfahren muss?

0
Kommentar von Titule
09.10.2011, 12:37

Sehe ich genau so.

(Und bin hier dafür schon unflätig beschimpft worden)

Richtig ist: Neue Bremsbeläge kosten weniger als ein neues Getriebe.

0

Du brauchst zunächst nur vom Gas zu gehen und bremsen. Kurz vor derm Stehenbleiben Kupplung treten und dann den 1. Gang einlegen zum wiederanfahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich so nicht machen. Vom dritten in den zweiten um die Motorbremse zu nutzen und dann in den ersten Gang. Nur nutze ich den ersten nie um mit dem Motor zu bremsen. Kommt natürlich darauf an wie nötig man es hat zu bremsen. Und wenn du stehst Leerlauf rein und bremse drücken oder Handbremse anziehen. Komische Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alles überflüssige "würgerei": am sparsamsten fährst du, wenn du vorausschauend fährst. eine ampel schaltet ja nicht "überraschend" auf rot, sondern zeigt erst mal eine ganze weile grün. wenn deine sehkraft nicht allzu schlecht ist, kannst du das auf ziemlich große entfernung sehen. mit zunehmender erfahrung regulierst du deine geschwindigkeit so, dass du entweder NOCH bei grün ankommst, oder dass die rotphase schon wieder vorbei ist, und du bei schon wieder grün einfach durchfahren kannst. MERKE: die meiste energie wird beim autofahren durch das bremsen vernichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist egal. Du kannst auch im dritten bleiben, die Kupplung treten und wenn du stehst, den ersten Gang rein einlegen. Am besten du legst den zweiten Gang ein und nutzt die Motorbremse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wer hat dir das denn beigebracht? es ist völlig egal, in welchem gang du fährst. bei jedem bremsvorgang, bei dem das auto zum stehen kommen soll, tritt man die kupplung, ggf. kurz vor dem stillstand.

nur wenn der weg lang genung ist, kann man mit herunterschalten (aber nicht in den ersten gang!) die bremswirkung des motors mit ausnutzen, aber nie wenn es schnell gehen muss, sonst kracht es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst auch einfach den gang rausnehmen und normal bremsen so mach ich das wenn du bei 50 also innerorts halt direkt in ersten schaltest bedank sich dein motor mit nem lauten JAUL!!!!!!!!! las den dritten doch einfach drin da wirkt die Motorbremse ja auch und nimm dann kurz vor 1000 umdrehungen den gang raus und dann nur noch bremsen du musst den gang ja sowieso rausnehmen um die handbremse zu ziehen und nicht durchweg auf der bremse zu stehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

während des fahrens in den 1. gang schalten, ist nicht so günstig. lieber in den 2., den motor mitbremsen lassen, dann kupplung treten, bis zum stand bremsen und den 1. zum anfahren einlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum gleich in bewegung den 1. gang einlegen?...wenn du stehst kein gang einlegen, erst wenn die ampel auf gelb schaltet...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du machst sicherlich grad nen Führerschein, oder? Wenn ja mach dir keinen Kopf glaub mir sobald du den Lappen in der Hand hast geht das alles ganz automatisch als wenn du Fahrrad fährst da machst dir dann beim normalen fahren nicht mehr so viel gedanken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, du musst irgendwie vor der roten Ampel anhalten.

Bremsen ist da sicherlich hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du einfach die kupplung trittst und in den ersten gang schaltest ist das 1. wenn du noch zu schnell bist sehr schlecht fürs getriebe.

und 2. wirst du so nicht zum stehen kommen^^

die bremse musst du schon treten bevor du stehst.

am besten mit der kupplung zusammen aber das dürfte klar sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, auf den ersten herunter schalten?? Aua, aua!!!! Du trittst die Kupplung, nimmst den Gang heraus, läßt die Kupplung los und rollst bremsend auf die Ampel zu. Dort trittst du erst wieder die Kupplung und schaltest, wenn die Ampel gelb zeigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So würde ich es auch machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Butzelbaer
09.10.2011, 12:34

ja du bist auch vom gleichen kaliber

0
Kommentar von LordDeath
09.10.2011, 12:37

*Kopfschüttel

0

Was möchtest Du wissen?