Autofahren umsicht?

2 Antworten

das ist ja wohl ein Scherz, dass Fahrstunden und Fahrprüfung mit aktivierter Einparkhilfe abgehalten werden? da kannst Du es ja nicht lernen! bzw. es verführt dazu es nicht zu tun. Natürlich sind Einparkhilfen klasse - aber wie Du siehst: Du musst es auch ohne können! das ist ja auch der Grund warum Du mit einem Automatikführerschein kein Schaltgetriebe fahren darfst - verstehst Du was ich meine?

Also Du musst das lernen einzuschätzen. Fange am besten nicht gleich in der Innenstadt mit 1000 Autos an sondern dort wo Du nichts beschädigen kannst - und übe langsam auf einem Platz - stelle z. B. mal Kartonagen vor und hinter und neben Dein Auto - damit kann nichts passieren und dann übe Dich ranzutasten.

Ich verstehe dich, der Witz ist das dies sogar bei der Prüfung erlaubt war. Sehe das genauso wie z.B automatisches licht, automatische scheibenwischer wenns tröpfelt.

Ich hoffe das ich später genauso über diese Frage lache wie ihr ;)

0
@Egeglas50

naja Regen- und Lichtsensor sehe ich jetzt nicht so dramatisch, das kriegt man denke ich noch selbst hin - aber bei der Einparkhilfe ist halt die Gefahr dass man sich blind darauf verlässt ohne es jemals eingeschätzt zu haben. Wenn Du dann eben in einem Auto ohne das System fährst, hast Du große Probleme, weil Du es nie gelernt hast. Natürlich kann man das aber während der Fahrschule auch sinnvoll nutzen - also in dem man es selbst einschätzt und die Einparkhilfe nur als Bestätigung nutzt, OB man es richtig einschätzt - nur das hast Du offenbar leider nicht getan - und für solche Fahrschüler sollte das eben deaktiviert werden - und bei der Prüfung (und den Fahrten davor) sowieso.

ich lache überigens nicht über die Frage - ich nehme Dich schon ernst!

0
@allocigar78

Naja das lag glaube ich auch am Fahrlehrer ( bitte komm mir nicht mit " ja es sind immer die andern Schuld") oder sonst i.was.

Er bestand darauf, dass jeder Fahrschühler dies aktiviert, da es ja einfacher ist und warum soll man sichs schwer tun, wenns auch einfacher geht?

0
@Egeglas50

genau aus genanntem Grund - um es mal da zu üben, wo jemand neben dran sitzt, der Dir helfen kann! - dass man das System dann bei seinem eigenen Pkw nicht ausschaltet, ist ja klar - aber wie Du siehst, hat Dein Pkw das System nicht und jetzt stehst Du und hast es nie anders geübt - genau DAS ist der Grund!

und außerdem: wie soll das bitte weitegehen? was ist wenn das Fahrschulauto einen Einparkassistenten hat? dann darf in der Fahrprüfung per Knopfdruck eingeparkt werden, oder wie? - man tut sich ja schließlich auch hier einfacher...

0

Ich kann dir nur den tipp geben. Merk dir FIX Punkte im Auto beim einparken. ZBsp beim rückwärtseinparken. Ich lenk erst ein wenn das Auto neben mir in der hinteren kleinen scheibe ist u lenk erst wieder gegen wenn der spiegel das auto ppassiert. Dadurch park ich rückwärts seitlich zu 100% beim ersten mal ein.

Weiter punkte. Parke öfters vorwärts gegen eine wand an und lass dein lcuht an. Dadurch kannst du perfekt dein auto vermessen. klappt auch rückwärts. Üb es gegen eine wand !

Funktioniert. Jeder muss sich an sein neues Auto gewöhnen. DAS IST NORMAL!

Danke für den Tipp, ich habe nur irgendwie das Gefühl, dass ich lieber gleich autofahren hätte sollen. Ich bin nachdem Schein 3 monate nicht gefahren...

0
@Egeglas50

Ne ich hab des genauso gemacht wie du. Des ist normal. Wirklich.

Nach ein paar Wochen wirst du über diese Frage hier schmunzeln. Glaub es mir ;)

0
@Bytman

Danke du machst mir Mut. Dann ab ans Werk xD

0
@Bytman

Danke du machst mir Mut. Dann ab ans Werk xD

0

Auto gefahren mit Führerschein A1 was passiert jetzt?

Und zwar frage ich für ein kollege also am 15.07.2015 um 00:10 parkte mein kollege sein auto und da hat anscheind schon die polizei gewartet ja gut ist fahren ohne fahrererlaubnis was kommt jetzt auf ihn zu

er ist 17 er ist nicht vorbestraft also ersttäter hat nur den A1 führerschein wird ihn der auch entzogen? bekommt er punkte oder fahrverbot bzw führerscheinsperre er hätte nur noch die Fahrprüfung ablegen müssen

danke im voraus

...zur Frage

Auto zerkratzt beim Einparken, 18 Jahre alt, Führerschein weg?

Hallo Leute,

beim Einparken habe ich ein Auto leicht zerkratzt...ich habe auf den Besitzer des Wagens gewartet und mit ihm die Nummern bereits ausgetauscht...da ich jedoch erst 18 Jahre alt bin habe ich angst vor dem Führerscheinentzug...kann das passieren??

...zur Frage

Wie kann ich beim einparken die Kupplung so drücken, dass das Auto beim rückwärts lenken nicht schneller wird?

Danke dir Antwort

...zur Frage

Darf ich mir als Privatperson ein Fahrschulauto kaufen?

Bzw. Darf ich an meinem Auto die Pedale auf der Beifahrerseite nachrüsten?? Also nicht, dass ich vorhab, das zu machen, ich wills einfach nur wissen

...zur Frage

Fahrschulen bringen ihren Schülern nicht bei ohne Assistenten zu fahren?!?!?!?

Moin,

ich wollte mich einfach mal bei euch ein wenig über die heutigen, Fahrschulen mit ihren ich nenne sie mal "Schummel-Autos" ausheulen. Zu mir, ich bin 19 Jahre alt und seit kurzem im Besitz eines Führerscheins. In der Fahrschule bin ich mit einem VW Golf(Diesel) mit gefühlt Hunderttausend Assistenten gefahren. Nun bin ich vor ein paar Tagen das erste mal mit dem Wagen meiner Mutter gefahren (auch ein Diesel) und es war die absolute Hölle.

Ich hab das Gefühl, dass ich das Auto fahren noch einmal komplett üben muss... Das erste grauen war das Anfahren an einer Steigung. In der Fahrschule wurde mir beigebracht, dass ich beim Anfahren einfach die Kupplung zum Schleifpunkt bringen muss, dann die Bremse löse und dann fängt der Wagen schon von alleine an zu fahren. Das es sich dabei um einen Anfahrassistenten handelt und dass es bei anderen Autos eigentlich üblich ist, dass man beim Anfahren Gas geben muss wurde KEINE einzige Sekunde erwähnt.

Ich wollte also vor ein paar Tagen das gelernte anwenden und Stand erstmal bestimmt ne Minute an ner Kreuzung und hab den Wagen ein paar mal hintereinander kläglich abgewürgt, bis ich vom Fleck kam... Nicht nur, dass diese Situation ziemlich doof für mich war, da andere Verkehrsteilnehmer nur wegen mir warten mussten, deshalb anfingen zu hupen und ich immer nervöser wurde, ich hätte auch wirklich jemanden in Gefahr bringen können, da mir nie das richtige Anfahren beigebracht wurde.

Als mir heute das gleiche noch einmal beim Abbiegen passiert ist, hab ich mal mit meinen Eltern über mein Problem geredet. Die haben mir dann erzählt, dass es mit dem Auto meiner Mutter fast unmöglich ist ohne Gas anzufahren, da es die ganzen Assistenten gar nicht besitzt...

Außerdem hab ich mal bei meinen Freundinnen rumgefragt und einige andere hatten am Anfang das gleiche Problem obwohl sie bei anderen Fahrschulen waren.

Zusätzlich wurde mir bei meiner Fahrschule nie erklärt, dass man ohne Berg-Anfahr-Assistenten die Handbremse zum Anfahren nutzen muss...

Ich frage mich wie die Fahrschulen jemanden so auf den Verkehr loslassen können. Ich finde so etwas ziemlich unverantwortlich, da durch sowas echt gefährliche Situationen entstehen können. 

Ich fühle mich aktuell so wie jemand der noch nie in seinem leben Auto gefahren ist und habe momentan auch kaum Lust Auto zu fahren, da ich jetzt schon Angst habe wieder in so einer Situation zu landen. Ich hab heute trotzdem nochmal das Anfahren erst auf einem Parkplatz und dann an einem steilen Berg gelernt, jedoch ist meine Motivation zu fahren immer noch im Keller.

Mal sehen in welchen Situationen ich noch die Assistenten aus der Fahrschule missen werde und dadurch unaufgeklärt in gefährliche Situationen rate.

Schreibt mir mal eure Meinungen dazu.

~Kadse72

...zur Frage

Erwischt beim Fahren ohne Führerschein?

Hallo, Ich bin gestern Morgens mit dem Auto meiner Mutter gefahren, und wollte kurz nur was gutes machen und meinen Bruder der vom Urlaub zurück kommt ein Geschenk kaufen, weil ich nicht weiß wie die Bus/Bahn-Verbindungen zu diesem Ort führen.. ( Habe kein Führerschein und bin 18, bin gerade dabei mein Führerschein zu machen ) Ich habe 2 Sekunden nach hinten geschaut und bin bei der Frau vor mir hinten rein gefahren, durch den Schaden gab es nur paar Kratzer also nix besonderes, beide sind rechts ran gefahren, ich war geschockt ! Dann hat die Frau die Polizei gerufen und die haben das ganze aufgenommen.. Als alle fragten nach meinen Führerschein und Fahrzeugpapieren musste ich sagen " Ich habe kein Führerschein " und die Fahrzeugpapiere waren nicht da, denke die waren Zuhause, das Auto lief auf meine Mutter, dann hat die Polizei das Auto meiner Mutter an den nächsten Parkplatz gefahren, und die haben mir gesagt das ich die nächsten Tage erst mal ein Termin bei der Polizei habe.. Ich habe schon ein paar Vorstrafen gehabt.. und wollte von euch wissen was ich dafür bekomme/kriege als Strafe, gibt es eine sperre oder eine anzeige oder was ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?