Autofahren trotz Nackenbeschwerden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du scheinst doch ein ganz vernünftig denkender Mensch zu sein.

Natürlich kannst Du Autofahren, es hat Dir niemand verboten, und es ist nirgends schriftlich fixiert, oder? In einem solchen Fall brauchte eine Kfz-Versicherung nicht zu zahlen.

Deine Einschränkungen sind subjektiver Natur, weil nur Du den Grad Deiner Schmerzen feststellen kannst. Wenn Du Dich aus Vernunftsgründen nicht hinter das Steuer setzen willst, weil Du Bedenken hast, Dich nicht richtig verhalten zu können, solltest Du es nicht tun. Dürfen darfst Du schon.
Deine Beschwerden werden sicher noch eine Weile anhalten.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, würde ich im Hinblick auf die Gefahren, die von Dir ausgehen könnten, abwägen, ob Du fahren kannst oder willst. Du kannst Dich bewegen, wenn auch nur unter Schmerzen. Diese Verspannungen werden aber auch nur unter Bewegung besser werden (glaub da einer alten Bandscheibengeschädigten), deshalb ist die Physiotherapie ein erster Schritt. Ich bezweifle allerdings stark, daß das bis zum Dienstag ausgestanden ist.

Zur Not kannst Du das Auto sicher auch beim Händler noch stehen lassen. Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lt Versicherung darfst eben nur Du oder Du vereinbarst mit dieser das eben am nächste Woche auch der Herr Y fahren darf. Vielleicht liefert es der Händler auf Grund der Umstände auch vor die Tür oder es bleibt eben bei ihm stehen.

Ansonsten wird das wohl eine ärztliche Entscheidung sein.

Wenn Du selbst einschätzt das Du nicht richtig kannst hast Du Deine Frage ja selbst beantwortet.

Mit der BG hat das weniger zu tun, die wird den Arbeitsunfall auch weiterhin behandeln. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den Kopf nur eingeschränkt bewegen kannst dann würde ich das lassen sonst baust du gleich den nächsten Unfall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von allwissend95
28.01.2016, 11:33

Vielleicht habe ich mich ungünstig ausgedrückt. Ich kann den Kopf schon ausreichend bewegen, jedoch ist dies sehr unangenehm, wenn ich keine Schmerztablette genommen habe. Die Schmerztabletten, die mir verschrieben wurden, sollen aber laut Verpackungsbeilage unbedenklich sein, wenn man sich im Straßenverkehr bewegt.

0

Da du bis Mittwoch krank geschrieben bist, würde ich dir empfehlen, am DIENSTAG nochmals den Arzt aufzusuchen, dass der dich weiter behandelt.

Sagst halt - was ja auch stimmt - dass dir weiter schwindelig ist und du Nacken- und Rückenschmerzen hast und Auto nur unter starken Schmerzen fahren kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von allwissend95
28.01.2016, 11:16

Ich habe jetzt Physiotherapie verschrieben bekommen, welche am Samstag beginnt. Ich hoffe einfach, dass ich bis Mittwoch wieder arbeitsfähig bin. 

Aber darf ich denn in meinem jetzigen Zustand ein Auto bewegen?

0

Was möchtest Du wissen?