Autofahren ohne persönliche Haftpflichtversicherung

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zwischen der privaten Haftpflichtversicherung und der KFZ-Haftpflichtversicherung ist ein großer Unterschied. Die KFZ-Haftpflicht ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben, ohne darfst du gar kein Auto fahren.

Die private Haftpflichtversicherung ist in Deutschland freiwillig, allerdings absolut zu empfehlen, weil du sonst leicht in den finanziellen Ruin getrieben wirst, sofern du nicht vorsätzlich gehandelt hast.

Ich rate dir, die Situation mit der Versicherung schnell abzuklären, meist versichern die dich auch noch rückwirkend. So bist du auf der sicheren Seite. Das größte Risiko hast du natürlich, wenn du nicht versichert bist.

Beim KFZ wird immer das Fahgrzeug versichert. Das ist in Deutschland so per gESETZ VORGESCHRIEBEN. Das ist unabhängig davon, wer das Auto fährt. Im Extremfall wird ein Dritter auch entschädigt, wenn das Auto gestohlen wird, und in einen Unfall verwickelt.

Etwas anderes ist das Vertragsverhältnis zwischen Versicherung und Versicherungsnehmer.

Nimmt der Versicherungsnehmer einen Rabatt in Anspruch, der bestimmte Personengruppen ausschließt, muss er sich natürlich an den Vertrag halten. Fährt dann ein unbefugter das Fahrzeug, wird eine Vertragsstrafe fällig. Die kann bis zu zwei Jahresbeiträgen ausmachen.

Nähere Auskunft gibt darüber der bestehende Vertrag.

Moin moin...... führst Du ein Fahrzeug welches mit Benzin /Diesel betrieben wird, besteht keine Leistungspflicht seitens des Versicherers bei einem Schaden für die private Haftpflichtversicherung. Dieses genügt schon, wenn Du nur 1 Meter das Fahrzeug lenkst. Landgericht Duisburg Urteil vom 05.07.2006, Az.: 11 O 105/05. Führst Du nun einen PKW und es kommt zu einem Schaden, dann tritt in der Regel die Haftpflichtversicherung des Fahrzeughalters ein.

Kurz und knapp: Ja

Alerdings: Bist Du auch berechtigeter Fahrer des versicherten Fahrzeuges oder als Fahrer mit angegeben? Bei einem Schaden kann das nämlich schnell auf den Fahrzeughalter zurückfallen und er muss trotz bestehener Kfz-Haftpflicht einen Eigenanteil am Schaden leisten (> Regress).

Ja, ich hab gerade nachgefragt und bin von meinen Eltern als Fahrer angegeben worden. : ) Also kann die persönliche Haftpflicht noch bis zum 01.03. Warten : )

0
@TheMaggimag

Also kann die persönliche Haftpflicht noch bis zum 01.03. Warten

Ob Du immer noch so denkst wenn Du bis zum 01.03 irgendwo einen hohen Schaden verursachst ?

1

Das Auto muß eine Kfz-Haftpflicht haben, sonst wird es nicht zugelassen. Diese ist dann für alle von diesem Kfz verursachten Schäden zuständig.

Beim Auto tritt die KFZ-Haftpflicht ein. Wenn das Auto versichert ist und du es fahren darfst, dann zahlt sie bei Bedarf. Deine Privat-Haftpflicht tritt da nicht in Funktion.

Es muss das Auto versichert sein, dann ist das kein Problem !! Alles Gute

es wird immer das auto versichert, nicht der fahrer.

Was möchtest Du wissen?