Autofahren mit mein Hund

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also als erstes musst du trocken Übungen machen sich mit den Hund reinstzen ihn beruhigen wen der sehr nervös ist aber wen nicht streicheln bis er sich beruhigt dan mit Futter belohnen nur wen er ruhig ist wwirklich wichtig . So gewöhnt er sich dran das es nicht schlimm ist . Und auch wichtig wen du los willst paar stundr und vorher nicht füttern

Ja, nicht zu hektisch fahren! Hunde haben als Junghunde noch keinen so gut ausgebildeten Gleichgewichtssinn. Es kann dir passieren, dass er bei seiner 1. Fahrt nicht gut genug vom Züchter vorbereitet wurde und er damit negatives Verknüpft hat. Baue einfach langsam wieder auf, dass es im Auto "schön" ist! Einsteigen - füttern und oder spielen - Aussteigen! Fertig! Das machst du ein paar Tage, dann fährst du nur ein kleines Stück und gehst Gassi mit ihm. Wenn du es richtig aufbaust, übergibt er sich nach einer Weile nicht mehr. Vorausgesetzt du fährst so, dass er im Auto nicht von links nach rechts fliegt :-)

Danke für die super Antwort, ich werde das beherzigen!

0

wichtig ist -ein abstand von ca 3-4 stunden nach der eltzten mahlzeit! oft hilft es dem hund, wenn er gut gesichert in einer nicht zu grossen box sitzt!

es gibt auch reisemedikamente beim tierarzt.

das autofahren langsam mit dem hund uben ...erst wenige minaten, dann steigern...

Nicht nur für Menschen, auch für Hunde gibt es ein Mittel gegen Reisekrankheiten. Frag den Tierarzt. Es gibt auch homöopatische Mittel die helfen. Das ist für den Hund verträglicher.

Wie alt ist der Hund?

Der Hund ist ein Jahr alt, springt auch von alleine ins Auto rein, freut sich auch. Nur irgendwann über gibt er sich. Aber vielleicht werde ich es auch mal mit kürzeren Strecken anfangen! Erstmal vielen Dank für die Antworten.......

Gruß Volker

0
@pekruhlv

Zwei von mein bisherigen vier Hunden hatten auch das Problem, hat sich aber bei beiden nach 1 Jahr gegeben.

0

Was möchtest Du wissen?