Autofahren in Frankreich!

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

erlaubte Höchstgeschwindigkeit Landstrasse 90km/h Schnellstrassen 110km/h, Autobahnen 130km/h, Innerorts 50km/h. Die Bussen sind realtiv hoch, also aufpassen gerade wenn andere Autofahrer Lichthupsignale geben warnen sie einen vor einer Radarfalle. Im Kreisverkehr wird wenn man einfährt links geblinkt und beim Ausfahren rechts, also nicht wundern...Französiche Autofahrer sind normalerweise sehr tolerant den Regeln und Fehlern gegenüber ... Ich fahre viel lieber in Frankreich als in Deutschland weil die Deutschen einen agressiveren Fahrstiel pflegen. Ach ja Autobahnen sind blau geschildert und kosten Maut, grosse Landstrassen grün und kleinere weiss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von salchow
08.10.2010, 08:20

Kleine Zusatzinfo:

die 110 km/h-Abschnitte sind immer per Schild gekennzeichnet, teilweise wirkt die Zuteilung ein bisschen willkürlich - wie auf Deutschen Straßen ja auch :)

Innerorts auf die Farbmarkierungen achten:

Gelb ist grundsätzlich provisorisch/Baustelle (gilt auch für den Hintergrund von Schildern).

Thema parken:

Blau eingerahmte Parkplätze sind Parkscheibenpflichtig. Hinweise zum Kostenpflichtigen Parken gibt das Wort "payant" - ebenfalls in die Straßenmarkierung integriert.

Beim Randsteinparken gilt: gelbe Linie direkt auf dem Bordstein gestrichelt = Halten erlaubt, Parken verboten. Gelbe Linie durchgezogen = absolutes Halteverbot.

Ein Ortsschild beendet automatisch die Vorfahrt. Vorfahrtsregelungen werden NICHT an jeder Kreuzung wiederholt. Also: gut merken :)

Bei der Verkehrsführung ist gewöhnungsbedürftig, dass das Schild "geradeaus" nicht als rechteckig mit Pfeil nach oben ausgeführt ist, sondern in Form von zwei verschiedenen Schildern. Eines am rechten Straßenrand mit "Nase" nach links, halb schräg aufgestellt, und eines am linken Straßenrand mir "Nase" nach rechts, ebenfalls halb schräg aufgestellt. Also nicht überraschen lassen und plötzlich abbiegen… :)

0

Ja, in Frankreich herrscht Tempolimit und es gibt auch Strassenbenutzungsgebühren. Du kannst Dich bspw. auf den Seiten des ADAC darüber informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"In Pari keineur sieht le Andbremse an, damit die anderön können auch parkieren, in le petite Parklücke.
.
Ansonsten alles gans normale, soweit isch weiss."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das steht am Grenzübergang auf einem riesigen Schild :D Du solltest aber vorsichtig sein in Frankreich, da es nicht alle mit den Verkehrsregeln so ernst nehmen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nie mit dem Auto nach Frankreich fahren, wenn dann nur mit einer Schrottkiste!

Franzosen sind rücksichtslos. Wenn dein Auto beim Einparken ein bisserl im Weg ist, dann wird es halt etwas gerammt und die legen dir noch deine Stoßstange auf die Motorhaube, wenn diese runterfallen sollte......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juliokr
08.10.2010, 21:01

Auf der anderen Seite könnte man sagen das deutschen das Auto heilig ist. Franzosen fahren nicht rücksichtsloser als deutsche, nur verlassen sie sich weder auf eine grüne Ampel und berücksichtigen nicht immer eine rote Ampel. Und eine Stoßstange heißt Stoßstange weil sie dafür da ist leichte Stöße abzufangen und nicht zur reinen Dekoration erfunden worden ... ;-)

0

Was möchtest Du wissen?