Autofahren - Schalten bei roter Ampel

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

einfacher ist energiesparende (vorausschauende) fahrweise: im idealfall kommst du bei rechtzeitigem gaswegnehmen "einfach so" direkt vor der ampel zum stehen, ODER du kommst so spät da hin, dass schon wieder grün ist und du einfach weiterfahren kannst. das erfordert natürlich einige übung und absprache mit dem fahrlehrer, sonst bremst der dir deinen plan kaputt.

wie lange brauchst du denn? Länger als 1 Sekunde kann es ja nicht dauern oder? Wenn du noch rollst, kannst du ja auch gleich den zweiten Gang einlegen. Normal wird es ja erstmal Organge, so dass du vorgewarnt wirst und dann ausreichend Zeit hast. Wenn das überhaupt noch nicht funktioniert, solltest du an eine Prüfung auch noch nicht denken.

Du kannst das auch ganz anders machen, so wurde mir das beigebracht:

Du fährst auf die rote Ampel zu und fängst natürlich an zu bremsen. Du drückst die Kupplung dabei und schaltest bei ca 20-30 in den zweiten Gang zurück. Wenn du stehst dann in den ersten. Das hat den VOrteil, dass wenn es grün wird, du im zweiten Gang ohne Schalten direkt weiterfahren kannst - Kupplung kommen lassen und dabei etwas Gas. Aber diese Abfolge wird dir bekannt sein.:) Erfordert eventuell etwas Übung, hat man aber ganz schnell drin!

Ich brauche aber immer etwas länger, um zum Anfahren wieder den ersten Gang einzulegen und dann anzufahren.

Dann brauchst du die Zeit halt. Lass dich von dem Fahrer des Wagens hinter dir nicht verunsichern, der war auch mal Fahranfänger. Die Geschwindigkeit beim Schalten kommt mit der Übung.

Hallo,

Du kannst auch ganz normal im Stillstand den Leerlauf drin lassen.... Und wenn es dann grün wird, bzw. wenn Du siehst, das Gelb kommt, legst Du den ersten Gang ein und fährst wieder los ;-) ----- Du musst dabei aber auf der Bremse bleiben, während Du im Leerlauf bist -------

Das Anfahren ist bei Fahrschülern so eine Sache.... Das kommt mit der Zeit. Beim Anfahren einfach ein wenig Gas geben, und dabei relativ "langsam" die Kupplung lösen lassen und schon fährst Du.

Ist eine Sache der Übung.

Grüße,

Apfel

Dir wird sicher nichts passieren, falls Du einen Moment länger nach dem 1. Gang "suchen" musst.

Unabhängig davon solltest Du Dir dauerhaft nicht angewöhnen, vor der roten Ampel mit eingelegtem Gang und getretener Kupplung zu stehen, denn das mag das Ausrücklager der Kupplung gar nicht gern.

Ich verstehe zwar, dass der Fahrlehrer das während der Stunden gern so hätte - Begründung hattest Du ja selbst geliefert - aber bei meinem eigenen Wagen würde ich das eindeutig nicht machen.

Übung macht den Meister. Viel Erfolg.

Gegenfrage: warum brauchst du immer etwas länger um den ersten Gang einzulegen? Das solltest du dann lernen.

Nö, gibts nicht. Ist alles eine Frage der Übung.

Was möchtest Du wissen?